Helge Schneider (56) macht sich eigentlich jedes Jahr zu neuen Abenteuern auf. Ob mit wirrem Herumgerede, witzigen Liedern oder einer unverkennbaren Helge-Mischung, dieser Kerl unterhält seine Fans einfach immer prächtig. Nachdem er 2011 mit seinem Programm „Buxe voll!“ durch die Lande zog, hat er nun auch schon für das nächste Jahr große Pläne. Im Februar soll es losgehen. Und Helges Plan steht: Er will die Welt retten!

Warum? Das weiß er selber nicht so genau... Aber nichtsdestotrotz stellte der Meister des „Laberns“ heute sein neues Programm „Rettung naht – Superhelgi auf Tournee“ vor. Selbstverständlich war Promiflash für euch dabei und versuchte, den künstlerischen Motiven des Künstlers auf den Grund zu gehen. Wie sich das für einen Superhelden von Helges Format gehört, ritt er auch erst einmal auf seiner Rakete umher, verströmte sein Esprit und machte es sich dann zwischen selbst angehäuften Müllbergen bequem. Da stellt sich doch die Frage, was es mit all der Weltrettung überhaupt auf sich hat... „'Rettung naht' hört sich einfach gut an.“ Stimmt, Helge! Aber da könnte doch glatt die Vermutung aufkommen, dass die Inhalte des neuen Programms noch gar nicht wirklich feststehen. Oder?

„Das weiß ich noch nicht. Ich musiziere viele Sachen. Wir haben da noch gar nicht ein richtiges Thema. Ich hab da Anfang August einfach mal hier die Erde gemalt und alles so was – das wäre ein Thema. 'Rettung naht' – das ist ja was, was die meisten Menschen angeht, wie geht’s weiter mit unserer Welt? Was machen wir mit dem Müll, mit den Wespen, mit dem Schrott, was machen wir mit den Abgasen und so weiter.“ Na da sind auf jeden Fall schon einige tiefgründige Ansätze und jeder, der Helge Schneider zu schätzen weiß, erkennt: Da hat sich der Meister doch schon wieder einiges Irres und Phantastisches zusammengesponnen – gar nicht so leicht, wenn man Jahr für Jahr mit neuen Liedern und Geschichten umhertourt.

„Jedes Jahr bin ich immer wieder auf Tournee. Ich hab jedes Jahr ein neues Motto und überleg mir jedes Jahr ein paar neue Sachen. Aber was das genau ist, das kann ich jetzt nicht so genau sagen. Ich kann nur sagen, der Anspruch an mich selber ist vielleicht höher, als die Leute erwarten. Das heißt, ich möchte selber auch dafür sorgen, dass das wieder eine ganz andere Geschichte wird. Die Weichen sind auch schon gestellt. Ich höre jetzt also auch immer laut 'ACDC' und vielleicht wird sich da was entwickeln.“ Das wollen wir hoffen, denn auch wenn noch immer ziemlich unklar ist, womit uns Helge im kommenden Jahr von den Hockern reißen wird, sind wir trotzdem schon sicher: Superhelgi als unser Retter - das kann doch eigentlich nur lustig werden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de