In Breaking Dawn 1 hatte Hauptdarstellerin Kristen Stewart (21) in ihrer Rolle der Bella Swan ihren ersten Sex mit ihrem Liebsten Edward. Gleich darauf wurde sie schwanger mit der kleinen Renesmee, ein Wesen, das halb Mensch und halb Vampir ist. Für Kristen waren die Schwangerschafts-Szenen natürlich sehr ungewohnt, bekam sie doch einen Fake-Babybauch verpasst, über den ihre Kollegen viele dumme Bemerkungen machten.

Allerdings war die 21-Jährige von den Sprüchen und fiesen Kommentaren ihrer Co-Stars extrem genervt und ließ sich das auch irgendwann anmerken. Gegenüber dem Magazin los40.com erzählte die Jungschauspielerin fast schon genervt: „Als wir damit anfingen, konnte ich zunächst selbst noch Späße darüber machen. Aber dann wurde ich wirklich… ich wollte halt nur noch entscheiden, wann andere darüber Witze machen durften. Das ist schon komisch, es hat mich total beeinflusst.“ Entwickelte KStew etwa wirkliche Muttergefühle während der Dreharbeiten? Das hört sich doch zumindest ganz danach an.

Auch ihr Freund und Filmkollege Robert Pattinson (25) gab schon einmal in einem Interview zu, nach dem Dreh von „Breaking Dawn 2“ ein wenig den Wunsch nach einem eigenen Kind verspürt zu haben. Seine Liebste würde im realen Leben dabei aber sicherlich noch nicht mitspielen, schließlich hätte sie wohl keine Lust auf weitere Kommentare über ihren Babybauch...

Kristen Stewart und Robert Pattinson im November 2015
Getty Images
Kristen Stewart und Robert Pattinson im November 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de