Die meisten Musiker werden auf Konzerten mit Büstenhaltern, Stofftieren oder Rosen beworfen, The Game (32) musste sich gestern in Oslo mit einer Wasserflasche zufriedengeben.

Während der Rapper zwischen zwei Tracks zu seinem Publikum sprach, verfehlte ihn nur knapp ein kleines Wurfgeschoss und sorgte für heillose Aufregung und Testosteron-Schübe. Seine beiden leichtbekleideten Homies standen ihm selbstverständlich sofort zur Seite und stimmten in einen Kanon der Flüche ein, die sich gegen den bis dato unbekannten Werfer im Publikum richteten:

„Wenn du noch einmal etwas wirfst, dann frag ich einfach jemanden, der neben dir steht danach, wer es geworfen hat und dann springen wir da runter und hauen dir auf die Fre**e,“ droht der Musiker und provoziert den Flaschenwerfer weiter: „Wenn du kämpfen willst, dann komm doch hoch! Komm hoch!“ Doch viel Zeit zum Überlegen bleibt dem gegnerischen Feld nicht, denn der Rapper und seine Crew fackeln nicht lange. Aggressiv springen sie von der Bühne und marschieren durch das johlende Publikum, bereit, die angedrohten Backpfeifen zu verteilen. „Ich hab es dir gesagt! Jetzt bist du nicht mehr so hart, Junge!“ ruft der 32-Jährige.

Als sich nach wenigen Sekunden kein Opfer fand, kehrte The Game zur Bühne zurück und markierte mit einigen Ausrufen noch einmal deutlich sein Revier. Ob seine Kollegen die Drecksarbeit für ihn erledigten, ist noch unklar, laut norwegischen Fan-Foren schaltete sich jedoch nach dem Gig die Polizei ein. Na klar, mit ein paar Muskelprotzen und feiernden Fans im Gepäck, wird eine Flasche, die man nicht am Kopf hatte, zu einem guten Grund, sich beinahe zu prügeln... Seht hier das Video:


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de