Ja, unsere Schauspieler haben es manchmal nicht leicht. Nicht nur, dass sie ständig auf Schritt und Tritt von den Paparazzi verfolgt werden, nein, wenn sie dann für Dreharbeiten doch einmal weiter weg vom eigenen Zuhause sind, müssen sie auch noch in unpersönlichen Hotelsuiten hausen.

Dem Schicksal konnte Jonah Hill (28) jetzt allerdings entgehen, denn für die Dreharbeiten zur Neuauflage von 21 Jump Street ging es für ihn nach New Orleans. Und wir wissen ja, wer da eine bescheidene Behausung besitzt: Brad Pitt (48). Der hat natürlich - Gutmensch, der er ist - seinem Freund Jonah, mit dem er kurz zuvor für den Film Moneyball gemeinsam vor der Kamera stand, den Haustürschlüssel in die Hand gedrückt und ihm angeboten, doch während seiner Dreharbeiten einfach bei ihm zu wohnen. Das erzählte Jonah jetzt bei Talkmaster Jon Stewart (49): „Er sagte einfach: 'Los, zieh' da ein!' Und ich sagte: 'Aber ich werde da für 3 oder vier Monate sein', und er meinte: 'Das ist in Ordnung. Du kannst in meinem Haus wohnen.' Einfach so, er ist der netteste Typ.“

Also nahm Jonah das Angebot an, was für einige Verwirrung bei den wartenden Fans sorgte: „Also, als ich dann immer von der Arbeit heim gefahren bin, standen schon wieder Menschen vor dem Haus und flippten total aus – bis ich dann aus dem Wagen stieg, und man konnte die Enttäuschung darüber regelrecht hören.“ Armer Jonah, aber immerhin musste er so nicht im Hotel nächtigen.

Jonah Hill und Channing Tatum bei den Innovator Awards 2018
Getty Images
Jonah Hill und Channing Tatum bei den Innovator Awards 2018
Jonah Hill und Channing Tatum bei den Innovator Awards 2018
Getty Images
Jonah Hill und Channing Tatum bei den Innovator Awards 2018
Jonah Hill und Channing Tatum bei den Innovator Awards 2018
Getty Images
Jonah Hill und Channing Tatum bei den Innovator Awards 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de