Amber Portwood (21), einer der „Stars“ der umstrittenen US-Reality-Show Teen Mom hat einmal mehr derbe Probleme. Kürzlich wurde berichtet, dass die junge Mutter, die eine von MTVs ersten Teen Moms überhaupt war, mal wieder auf dem Weg ins Gefängnis sei. Und Besserung ist nicht in Sicht.

Amber verweigert nämlich hartnäckig die Chance, unter Bewährung auf freien Fuß zu kommen. So berichtet TMZ aktuell, dass sie gleich zwei Mal durch Abwesenheit glänzte, als sie Urin-Proben zum Drogen-Screening abgeben sollte. Das Ganze wird natürlich seinen guten Grund haben, aber „wer nicht auftaucht, der sündigt nicht“ gilt in diesem Fall leider nicht. Amber wurde am 16. Dezember für den Besitz von illegalen Substanzen verhaftet. Die Quellen berichten, dass sie am selben Tag und drei Tage später nicht zum Drogen-Screening angetreten sei. Auch die Teilnahme an Aggressionsbewältigungskursen verweigere sie und außerdem wolle sie kein Geld für die Ausbildung ihrer Tochter anlegen.

Somit wird Amber weiterhin in Verwahrung gehalten und Weihnachten definitiv nicht mit ihrer kleinen Leah Leann Shirley verbringen. Für die Kleine ist diese Zeit sicherlich besonders unschön, aber die Mutter scheint nicht lernen zu wollen und somit rücken bessere Tage erneut in weite Ferne.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de