Er war der große Gewinner-Film bei der Golden Globe-Preisverleihung: Der Stummfilm „The Artist“ setzte sich in drei Kategorien durch und ließ trotz Mangel an Ton und Farben die Konkurrenz ganz schön alt aussehen. Die große Bestätigung, dass die Menschen sich wieder etwas mehr „back to basic“-Unterhaltung wünschen?

Drei Awards sahnte „The Artist“ ab: für den besten Film in der Kategorie Komödie oder Musical, für Jean Dujardin (39) als besten Hauptdarsteller und für den Soundtrack des französischen Komponisten Ludovic Bource. Verdient, finden wir! Der Film stellte sich angenehm gegen den Trend der visuellen Überladung. Hauptdarsteller Jean Dujardin lebte während der Dreharbeiten isoliert in einem Haus in den Hollywood Hills, das dem Stil der 1930er nachempfunden wurde. Diese Hingabe zahlte sich aus und wird mit Sicherheit auch auf dem Weg zu den Oscars richtungsweisend sein.

Die Handlung des Films spielt im Hollywood des Jahres 1927. Der Stummfilm-Star George Valentin (Dujardin) sieht sich mit den Neuerungen der Technik konfrontiert und hat Angst, dass die Einführung des Tonfilms ihn selbst bedeutungslos macht. An seiner Seite steht die Tänzerin Peppy Miller (Bérénice Bejo, 35), die selbst vor ihrem Durchbruch steht. Ab dem 26. Januar 2012 startet „The Artist“ auch in den deutschen Kinos durch. Überzeugt euch jetzt schon einmal im Trailer, ob ihr euch auch von stummen Darstellern begeistern lassen könnt.

Brian Austin Green und Megan Fox im Januar 2013
Getty Images
Brian Austin Green und Megan Fox im Januar 2013
Paul Wesley und Ian Somerhalder
Getty Images
Paul Wesley und Ian Somerhalder


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de