Das hat er nun davon, das Lästermaul im Dschungel: Dirk Bach (50) und Sonja Zietlow (43) lassen oben in ihrem Baumhaus keine Gelegenheit aus, um über die Dschungelcamp-Kandidaten herzuziehen und da kommt es gerade Recht, dass der farbenfrohe Moderator heute auch einmal von der Widerlichkeit der Dschungelprüfung betroffen ist.

Brigitte Nielsen (48) war von den Zuschauern in die Prüfung „Winterschlussverkauf“ gewählt worden, in der sie verschiedene Stationen des Dschungel-Kaufhauses durchlaufen musste. Neben Armreifen von Schlangen abzustreifen und diverse, inzwischen ja fast schon obligatorische Krabbelduschen über sich ergehen zu lassen, musste sie sich auch für 30 Sekunden einem ganz besonderen Dschungel-Parfüm aussetzen: Eau de Dschungel, bestehend aus gäriger Fischplörre, wurde ihr ins Gesicht gespritzt, doch Brigitte wäre nicht Brigitte, wenn sie die Prozedur nicht mit Würde und Humor über sich ergehen lassen würde. Nachdem sie ihren Stern dafür erhalten hat, stürmte sie auf den hämisch grinsenden Dirk los und drückte ihm - noch triefend nass - einen feuchten Schmatzer auf. Mahlzeit!

Alles wollte Brigitte dann letztlich aber auch nicht ertragen und so lehnte sie einen zwielichtigen Trunk aus gequirlter Taube ab und ließ Rocco Stark (25) im Fisch-Bad nach Klamotten suchen. Insgesamt erspielte sie aber respektable fünf Sterne fürs Team und braucht sich somit bei ihren Team-Kollegen nicht zu rechtfertigen.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Aus den Buschbränden gerettetes Känguru in Australien
Getty Images
Aus den Buschbränden gerettetes Känguru in Australien
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Waldbrand in Nowra (Australien)
Getty Images
Waldbrand in Nowra (Australien)
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de