Nahezu täglich sehen die Zuschauer die nackten Brüste von Micaela Schäfer (28) im Dschungelcamp. Auch die Moderatoren Dirk Bach (50) und Sonja Zietlow (43) lassen diesen Umstand nicht umkommentiert und erfinden mehr oder weniger kreative Spitznamen, um sich über Micaelas Nacktheit zu amüsieren. Einer davon ist „Doppel-D-Zug“ und spielt vor allem auf die gemachten Brüste der 28-Jährigen an. Gegenüber Ramona Leiß (54) verriet das Model ihre Beweggründe für die Operation.

Micaeals Brüste sind ohne Zweifel groß, doch das war auch mal anders. „Dass sie einen Mini-Mini-Mini-Busen hatte. Das hat ihr wehgetan in der Schule. Sie fühlte sich wie eine Frau mit einem Männeroberkörper. Und das wollte sie nicht mehr haben“, verriet die bereits ausgeschiedene Kandidatin Ramona Leiß im Interview mit RTL. In einem Gespräch unter Frauen habe ihr das Micaela im Camp verraten.

Einen Oberkörper wie ein Mann hatte Miacela zwar sicher noch nie, denn dafür ist das Model auch viel zu zierlich. Dass sie auf ihre neue Brust ziemlich stolz zu sein scheint, kann man täglich im Dschungelcamp beobachten.

Micaela Schäfer beim Charity Red Carpet Dinner
Florian Ebener / Getty Images
Micaela Schäfer beim Charity Red Carpet Dinner
Micaela Schäfer beim Charity Red Carpet Dinner
Florian Ebener / Getty Images
Micaela Schäfer beim Charity Red Carpet Dinner
Micaela Schäfer bei der "Spiel mit der Zeit"-Premiere
Christian Marquardt / Getty Images
Micaela Schäfer bei der "Spiel mit der Zeit"-Premiere


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de