Vielen Stars fällt es nicht immer leicht, mit all dem Rummel um ihre Person umzugehen. So auch Brad Pitt (48), der in einem Interview jetzt über die wohl dunkelsten Tage seiner Karriere sprach und zugab, lange Zeit Marihuana geraucht zu haben.

In der neusten Ausgabe des Hollywood Reporter Magazins berichtete der Hollywoodstar von den negativen Folgen, die der Ruhm für ihn mit sich brachte. „Ende der 90er Jahre hatte ich mich selbst ziemlich satt. Ich habe mich von diesem ganzen Celebrity-Krams zurückgezogen und habe dabei viel zu viel Dope geraucht. Ich saß nur noch auf der Couch rum und ärgerte mich über mich selbst“, verriet der Schauspieler. Brad sei damals ziemlich depressiv gewesen und habe sich in die Drogen geflüchtet, um mit dem Leben als weltbekannter Star fertig zu werden.

Heute scheint er seine innere Balance wiedergefunden zu haben. Partnerin Angelina Jolie (36) und ihre sechs gemeinsamen Kinder geben dem Hollywoodstar Kraft und die nötige Bodenhaftung. Und auch karrieretechnisch kann sich Mr. Pitt nicht beschweren. Erst kürzlich wurde bekannt, dass er neben George Clooney (50) als bester Hauptdarsteller für den Oscar nominiert ist.

Brad Pitt, Leonardo DiCaprio und Quentin Tarantino auf den Filmfestspielen in Cannes
Getty Images
Brad Pitt, Leonardo DiCaprio und Quentin Tarantino auf den Filmfestspielen in Cannes
Jennifer Aniston und Brad Pitt in New York, 2004
Paul Hawthorne / Getty Images
Jennifer Aniston und Brad Pitt in New York, 2004
Angelina Jolie und Brad Pitt bei der Premieren-Gala von "By the Sea"
Jason Merritt/Getty Images
Angelina Jolie und Brad Pitt bei der Premieren-Gala von "By the Sea"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de