Es ist wohl das Ärgerlichste, was einem Künstler kurz vor der Erscheinung seines langersehnten Albums passieren kann. Das Album „Born To Die“ der Sängerin Lana Del Rey (25) war vor Erscheinung bereits illegal im Internet verfügbar.

Ihre Single „Video Games“ hielt sich wochenlang an der Spitze der deutschen Single-Charts und auch die weiteren Songs der 25-Jährigen ließen die Vorfreude der Fans auf das neue Album ansteigen. Diese Vorfreude war anscheinend so groß geworden, dass das Album im Internet auf einer illegalen Tauschbörse auftauchte und sich von dort aus rasend schnell im Netz verbreitete, wie Digital Spy berichtet. Dabei ist das Album erst seit dem 27. Januar bei uns erhältlich. Wie die Platte es vorab ins Internet schaffte, ist nicht bekannt.

Gerade erst gestand die Sängerin mit dem wohl bekanntesten Schmollmund der Musikwelt, dass sie in jungen Jahren unter Alkoholproblemen litt und sie versuchte, ihren Weltschmerz wegzutrinken. Über ihre Sucht sei sie nun hinweg, sodass wir sicherlich noch viel von der erst 25-Jährigen Sängerin hören werden.

Lana Del Rey bei den EMAs 2017 in London
Andreas Rentz/Getty Images for MTV
Lana Del Rey bei den EMAs 2017 in London
Lana Del Rey bei den Elle Style Awards 2016
Anthony Harvey/Getty Images
Lana Del Rey bei den Elle Style Awards 2016
Lana Del Rey bei einem Konzert in Newark, New Jersey
Theo Wargo/Getty Images
Lana Del Rey bei einem Konzert in Newark, New Jersey


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de