Kaum ist das Dschungelcamp zu Ende, machen die diesjährigen Teilnehmer schon wieder Schlagzeilen. Zuletzt war es Daniel Lopes (35), der für negative Publicity sorgte. Der Sänger verwüstete sein Hotelzimmer nämlich so dermaßen, dass er sogar eine Strafe zahlen musste. Wie genau es dazu kam, hat der 35-Jährige nun verraten.

Daniel sieht das Ganze ziemlich locker und gibt im Interview mit RTL offen zu, es wohl ein wenig übertrieben zu haben. Er sagt: „Am letzten Tag haben alle bei mir gefeiert. Gelacht natürlich, überall lagen Kippen und Flaschen rum und dann musste ich 500 Dollar für die Reinigung bezahlen, aber das ist normal.“ Scheint ganz so, als sei es nicht das erste Mal gewesen, dass so etwas in der Art bei ihm vorkam. Eine Frage stellt sich im Nachhinein aber doch: Waren wirklich alle anderen Dschungelbewohner an der Partysause beteiligt?

Denn genau so hört es sich an, wenn er davon spricht, dass „alle“ bei ihm gefeiert haben. Aber bei so viel Abenteuer im Dschungel – ohne ein Dach über dem Kopf, Luxusartikel und vernünftiges Essen und Trinken – musste im behüteten Hotel halt viel nachgeholt werden. Wollen wir hoffen, dass Daniel sein Geld ab sofort sinnvoll anlegt, immerhin weiß der Ex-DSDS-Kandidat ja, wie schnell Schulden entstehen können.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de