Es ist nicht das erste Mal, dass eine Berühmtheit über seinen tiefen Fall öffentlich im Fernsehen spricht. Ex-DSDS-Star Daniel Lopes (35) wagt den Schritt vor die Kameras, um über sein Leben, seine Erfolge, aber vor allem die Misserfolge zu berichten. Denn die vermeintlich ach so schillernde Welt eines angehenden Superstars sieht in Wirklichkeit ganz anders aus, wie der gebürtige Brasilianer feststellen musste.

Auf ihm lagen die großen Hoffnungen der ersten Staffel des Castings-Formats DSDS. Er zählte zu den Favoriten, doch schaffte leider nicht den Sprung an die Spitze, denn die Zuschauer sahen in Daniel Lopes nicht den nächsten Star für Deutschland. Trotz dessen ermöglichte ihm der folgende Kurzzeitruhm ein sehr ansehnliches Leben mit viel Geld, Luxusgütern und einem Sonderstatus. Alles Dinge, die natürlich reizvoll erscheinen und so genoss auch Daniel die Vorzüge eines Prominenten. Doch dann kam der Fall: Plötzlich blieben die Angebote aus, aber der Lebensstil wollte weiter finanziert werden. Wie soll das aber gehen ohne Einkünfte? Gar nicht, und so befand sich auch Daniel schnell in der finanziellen Sackgasse.

Heute geht er ganz offen mit dem Thema um und erzählt in dem RTL-Magazin 30 Minuten Deutschland seine Geschichte. Mittlerweile hat sich ein Schuldenberg in Höhe von 200.000 Euro angesammelt, der nur schwerlich abzubauen ist. Denn Daniel hat kein Geld mehr. Weder für Kredite noch für ein Auto, selbst eine eigene Wohnung kann er sich nicht leisten. Momentan lebt er bei einem Freund und möchte jetzt sein Leben wieder neu ordnen. Nach Gerichtsvollzieher, der Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung und dem Gang zum Sozialamt, soll nun wieder Licht am Ende des Tunnels aufleuchten. Denn das Dschungelcamp sieht Daniel als neue Chance an. Er möchte von vorne anfangen und hofft durch die Teilnahme bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ wieder nach oben zu kommen.

Die Chancen dafür stehen gut, denn heute hat Daniel aus seinen Fehlern gelernt: „Ich konnte mit dem Geld nicht umgehen“, erzählt er von früher. Er habe sich wie ein Kind gefühlt - überfordert und allein gelassen mit der riesigen Verantwortung. Damals lebte er über seine Verhältnisse, wie er sagt, und möchte diesen Fehler nicht wiederholen: „Ich glaube stark daran, dass ich wieder nach oben kommen kann.“

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de