Ist es der Castingshow-Overkill oder der Wechsel auf einen anderen Sendeplatz? Fakt ist, dass die Einschaltquoten für Unser Star für Baku, in der Deutschlands Vertreter für den Eurovision Song Contest gesucht und gefunden wird, momentan dramatisch in den Keller sinken.

Die erste Show am 12. Januar sahen sich insgesamt noch 2,44 Millionen Zuschauer an und die Show erreichte in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen immerhin gute 15,6 Prozent Marktanteil. Aber schon in der zweiten Woche nach dem Start der Show sank der Anteil in der Zielgruppe bereits auf 10,1 Prozent. Letzte Woche Donnerstag schalteten dann nur noch 1,62 Millionen Zuschauer ein, um Stefan Raabs (45) Suche zu verfolgen.

Nachdem sich der Sender ProSieben diese Woche auch noch dazu entschied, die Ausstrahlung von Donnerstag auf Montag zu verlegen, um die Sendung am Donnerstag Abend in die Hände der ARD zu geben, wurde es quotentechnisch wirklich dramatisch: Nur noch 1,13 Millionen Zuschauer zog es vor die heimischen Bildschirme. Damit haben sich die Zuschauerzahlen seit Beginn der Ausstrahlung halbiert. Bleibt nur zu hoffen, dass das keine Auswirkungen auf unseren Star für Baku haben wird und noch genug Zuschauer übrig bleiben, um den endgültigen Sieger zu wählen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de