In der Nacht auf den vergangenen Sonntag verbreitete sich eine schreckliche Nachricht wie ein Lauffeuer: Whitney Houston (†48) wurde tot in ihrem Hotelzimmer aufgefunden. In wenigen Stunden wird die legendäre Soul-Diva in Newark, New Yersey, in Anwesenheit ihrer Familie und ihrer engsten Weggefährten zu Grabe getragen. Auch Ex-Ehemann Bobby Brown (43) wird nach langen Streitigkeiten um seine Anwesenheit höchstwahrscheinlich doch an der Beisetzung teilnehmen.

Gestern wurden dann auch immer mehr Details über den Ablauf der Beerdigung bekannt. So zum Beispiel, dass Kevin Costner (57), mit dem Whitney in ihrem Erfolgsfilm „Bodyguard“ vor der Kamera stand, eine Rede halten wird. Aber auch Größen aus der Musikbranche werden vor Ort sein und Whitney die letzte Ehre erweisen. Neben Aretha Franklin (69), der Patentante von Whitney, werden auch Brandy (32) und ihr Bruder Ray J (31) sowie wahrscheinlich auch Alicia Keys (31) und Stevie Wonder (61) da sein. Gestern Abend landeten auch Whitneys Mutter Cissy (78) sowie Whitneys Tochter Bobbi Kristina (18) in Newark, denen die Trauer ins Gesicht geschrieben stand.

Kevin Costner bei der Premiere von "Highwaymen" in Madrid
Getty Images
Kevin Costner bei der Premiere von "Highwaymen" in Madrid
Nick Gordon und Bobbi Kristina Brown, 2012
Getty Images
Nick Gordon und Bobbi Kristina Brown, 2012
Whitey Houston, Bobby Brown und Bobbi Kristina 1998
Getty Images
Whitey Houston, Bobby Brown und Bobbi Kristina 1998


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de