Heute ist der Tag gekommen an dem Restauranttester Christian Rach (54) Bilanz zieht. Er half vielen Gastronomen im Laufe seiner Sendung zurück auf den richtigen Weg und ist nun, ein Jahr später, umso gespannter, was aus seinen Schützlingen geworden ist.

Denn nicht alle können Erfolge verbuchen. Zwar hat der Sternekoch überall sein Bestes gegeben, doch letztendlich liegt es an den Menschen selber, wie sie seinen Rat umsetzen. Ursula Hoeyer, die in der „Weinstube Dietz“ im bayrischen Mindelheim arbeitet, schockte Rach schon damals mit ihrem Arbeitseifer. Sieben Tage die Woche stand sie in ihrem Restaurant und bediente, kümmerte sich aber auch um viele andere Dinge. Eine Belastung, der sie nicht mehr standhielt. Völlig überarbeitet und ausgelaugt präsentierte sie sich Christian Rach und klagte bereits über erste gesundheitliche Probleme. Der griff natürlich sofort ein und verordnet dem Workaholic einen Ruhetag.

Heute, zwölf Monate später, ist der Restauranttester sehr gespannt wie sich Ursula Hoeyer sowie ihr Lokal entwickelt haben und wird stutzig als die ihn bittet, an einem ruhigen Ort mit ihm zu sprechen. Fernab des Gastro-Trubels setzt sie auf offene Worte und erklärt dem Sternekoch, dass sie ihr Geschäft schließen wird. Über diese Entwicklung ist Herr Rach zunächst erstaunt, doch dann befürwortetet er den Schritt. Er denkt Ursulas Entschluss ist richtig und konsequent. Denn wer erfolgreich sein möchte, der muss viel arbeiten und genau das schafft Ursula Hoeyer gesundheitlich einfach nicht mehr. Für Rach ist es wichtig seine Grenzen zu kennen und zu wissen wann man besser aussteigen sollte. So hofft er nun, dass Ursula Hoeyer endlich zur Ruhe kommen und ihr Leben ab sofort genießen kann.

Doch es gibt auch erfreuliche Besuche! Zum Beispiel in Ludwigshafen, wo das „Fellini al Teatro“ der exzentrischen Künstler Michael Meier di Santi und Michele Pennella vor dem Abgrund stand. Das hatte jedoch weniger mit dem Essen als vielmehr mit dem Konzept des Ladens sowie den langen Wartezeiten zu tun. Christian Rach musste hart durchgreifen, um die Jungs zur Ordnung zu rufen. Doch Hartnäckigkeit zahlt sich aus und so können Michael und Michele heute von ihrem Restaurant leben, dank Herrn Rach.

Am Ende der Staffel blickt der kritische Küchenprofi auf viele Erfolge, aber auch kleine Rückschläge zurück, doch Fakt ist, dass die Gastronomen ohne Rachs Hilfe den Sprung aus den roten Zahlen wahrscheinlich alleine nicht geschafft hätten.

Christian Rach, Januar 2010
Getty Images
Christian Rach, Januar 2010


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de