Lady GaGa (25) hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, für mehr Toleranz, Mitgefühl und Rücksicht in dieser Welt zu sorgen. Das versucht sie vorrangig mithilfe der Musik. Aber auch gemeinnützigen Projekten widmet sie sich intensiv. GaGas große Fanbase, die sie liebevoll „Little Monsters“ getauft hat, steht tatkräftig hinter ihr und nutzt jetzt das Word Wide Web, um im Namen ihres großen Vorbildes für das Gute zu kämpfen.

Mit dem „Monster Hotline Project“ haben sich Gabie aus Australien und Sarah aus Saudi-Arabien (beide 19) etwas ganz Besonderes ausgedacht. Nachdem sich der homosexuelle GaGa-Fan Jamey Rodemeyer († 14) vor wenigen Monaten wegen Mobbings das Leben genommen hatte, beschlossen die beiden Mädchen zu handeln, „denn es fühlte sich an, als habe man jemanden aus der eigenen Familie verloren“, meinen die 19-Jährigen gegenüber MTV: „Der Verlust von Jamey war für viele Monster auf Twitter ausschlaggebend, sie hatten das Gefühl, seine Hilferufe ignoriert zu haben. Aus diesem Grunde haben wir die 'Monster Hotline' ins Leben gerufen, wir wollten einen Rückzugsort für Menschen schaffen, die einen Freund zum Reden brauchen oder sich einfach sicher sein wollen, dass sich jemand um sie sorgt.“
Mithilfe von Twitter, Facebook und ihrer eigenen Webseite orten sie Jugendliche in Notlagen, die über Social Media-Netzwerke ein Cyber-S.O.S. aussenden und weisen ihnen einen Freiwilligen aus der GaGa-Gemeinde zu, der sich um sie kümmert. Dabei kann es sich zum Beispiel auch um einfache Grüße und den Ausdruck von Anteilnahme handeln, manchen Leidenden genügen oftmals schon ein paar freundliche Worte der Aufmunterung. „Unsere „Little Helpers“ sind großartig! Wir haben über 350 davon und jeden Tag werden es mehr. Sie kommen aus über 40 verschiedenen Ländern, sprechen 15 verschiedene Sprachen. Die Jüngsten sind 13 Jahre alt,“ erklärt Gabie im Interview.

Das Monster Hotline Project unterstützt ebenfalls schöpferische Angelegenheiten der GaGa-Fans. Beispielsweise sammelten sie für eine Indie-Dokumentation zum Thema Menschenhandel, die in diesen Tagen realisiert wird. Wir finden den Einfall von Gabie und Sarah toll und glauben fest daran, dass sie die Welt damit ein ganz kleines bisschen besser machen können.

Taylor Kinney und Lady Gaga bei der Vanity-Fair-Oscarparty 2016
Getty Images
Taylor Kinney und Lady Gaga bei der Vanity-Fair-Oscarparty 2016
Cynthia Germanotta und ihre Tochter Lady GaGa bei einem Charity-Event
Christopher Polk / Getty Images for Children's Mending Hearts
Cynthia Germanotta und ihre Tochter Lady GaGa bei einem Charity-Event
Christian Carino und Lady Gaga beim "ELLE's 25th Annual Women Award" in Los Angeles
Getty Images
Christian Carino und Lady Gaga beim "ELLE's 25th Annual Women Award" in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de