Was war da nur los? George Clooney (50) wurde nun in Washington D.C. festgenommen. Eigentlich wollte der Schauspieler ganz friedlich gegen die Krise im Sudan, für die er sich schon jahrelang einsetzt, demonstrieren, doch daraus wurde offenbar nichts. Denn wie TMZ berichtet, wurde Clooney von Beamten des Secret Service abgeführt.

Ob George wohl damit gerechnet hätte? Vermutlich nicht, schließlich wollte er sich nur gemeinsam mit anderen für eine gute Sache einsetzen, wie sein Sprecher nun bestätigte: „Sie haben gegen die Gewalt des sudanesischen Regimes, die diese gegenüber ihrem eigenen Volk, ihren Frauen und Kindern walten lassen, protestiert. Sie wollten damit erreichen, dass endlich Hilfe zugelassen wird, bevor es zur schlimmsten humanitären Katastrophe der Welt kommt.“ George selbst kam offenbar die Festnahme nicht ganz ungelegen, schließlich würde so der Scheinwerfer auf die Sache an sich gelenkt werden, und dem Ganzen mehr Aufmerksamkeit zukommen.

Neben Clooney wurden noch etwa 12 weitere Leute festgenommen, unter anderem auch Georges eigener Vater, Nick Clooney (78), der gemeinsam mit seinem Sohn demonstrierte. Clooney selbst hat sich noch nicht zu seiner Festnahme geäußert.

George ClooneyActionPress
George Clooney
George ClooneyWENN
George Clooney
George ClooneyWENN
George Clooney


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de