Schon vor seinem Tod im Juni 2009 galt der King of Pop, Michael Jackson (†50) als Musiklegende, die ihre Fans verehrten wie eine Gottheit. Nach Bekanntgabe, dass er verstorben ist, brach weltweit eine Trauer aus, die es selten um eine Person des öffentlichen Lebens gab.

Doch nicht nur seine treuen Anhänger betrauerten sein viel zu frühes Ableben, auch etliche Prominente bekundeten ihr Beileid. Einige von ihnen machten Michael Jackson für sich selber sogar unsterblich, indem sie sich sein Ebenbild als Tätowierung unter die Haut stechen ließen. So auch Englands Busenwunder Jodie Marsh (33), die ein Jacko-Portrait auf der Rückseite ihres Unterarms trägt. Die Tattoo-liebende Jodie hat viele bunte Bilder, doch das der Musik-Ikone hat scheinbar eine tiefer gehende Bedeutung. Durch diese Form des Verewigens zollt sie ihm die letzte Ehre und zeigt, welchen Status er in ihrem Leben gehabt haben muss. Auch The X-Factor-Teilnehmer Frankie Cocozza (19) ließ sich das Ebenbild des Künstlers auf den Arm tätowieren. Anders als bei Jodie ziert Frankies Arm jedoch eine junge Version des Sängers, als er noch Teil der „Jackson Five“ war.

Beide Motive sind für sich betrachtet natürlich sehr besonders, aber sicherlich habt ihr einen Favoriten. Deshalb stimmt jetzt darüber ab, welcher „gestochene Jacko“ euch besser gefällt.

Jodie Marsh und Frankie CocozzaTwitpic/ Jodie Marsh
Jodie Marsh und Frankie Cocozza
WENN
Jodie MarshWENN
Jodie Marsh


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de