Es ging ein Raunen durch das Publikum am gestrigen Abend im DSDS-Studio in Köln als Poptitan Dieter Bohlen (58) während des Auftritts von Joey (18) die Bühne verließ und zunächst nicht wiederkehrte.

Was war los, fragten sich nicht nur die Zuschauer, sondern vor allem Joey, der sich plötzlich nur noch zwei Jurymeinungen anhören durfte. Promiflash traf den Sänger, für den es am Ende dann doch noch erfreulich ausging, unmittelbar nach der Liveshow zum Interview. Wir wollten von ihm wissen, ob er Dieter glaubt, dass er nur aus Rücksicht gehandelt habe oder ob doch gar Bösartiges hinter seinem Verhalten steckt. Für Jeoy steht fest: „Da steckt was Gemeines dahinter. Das kann gar nicht so schlecht gewesen sein, sonst wären ja nicht alle im Publikum aufgestanden. Ich habe es aber trotzdem durchgezogen und bin darauf sehr stolz.“ Zurecht, obwohl es direkt nach seiner Performance anderes in ihm aussah, denn Backstage hatte er mit den Tränen zu kämpfen. Verständlich, denn immer wieder hagelt es Kritik vom Juryoberhaupt Bohlen. „Da waren auch ein paar von den anderen dabei, die auch ein paar Töne schief gesungen haben. Und ich bin jetzt wieder der Affenkopf. Aber nächste Woche gebe ich mein Allerbestes“, lautet Joeys Kampfansage an Dieter.

Wichtig ist ihm aber besonders, dass seine Fans weiter an ihn glauben, denn sie trösten ihn auch über einen schlimmen Abend, wie den Gestrigen, hinweg. „Meine Fans unterstützen mich und ich liebe die echt über alles. Dieter kann seine Meinung sagen, aber meine Fans stehen hinter mir und ich bin für meine Fans da. Ich gebe nicht auf!“

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de.

Dieter Bohlen(c) RTL / Stefan Gregorowius
Dieter Bohlen
Natalie Horler und Bruce Darnell(c) RTL / Stefan Gregorowius
Natalie Horler und Bruce Darnell
Joey Heindle(c) RTL / Stefan Gregorowius
Joey Heindle
Joey Heindle und Kristof Hering(c) RTL / Stefan Gregorowius
Joey Heindle und Kristof Hering


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de