Bereits mit 15 Jahren entdeckte Donald Sutherland (76) sein schauspielerisches Talent und feierte dann sein Debüt als Darsteller im Theater. Seinen ersten Film drehte er 1964 und seit dem ist er nicht mehr aus dem Business wegzudenken.

Selbstverständlich hat da der Vater von Kiefer Sutherland (45) schon so einiges erlebt und dazu zählt auch eine Nahtoderfahrung am Filmset. In den 70er Jahren erkrankte er nämlich bei den Dreharbeiten zu dem Film „Stroßtrupp Gold“ an einer schlimmen Meningitis und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Laut der Internetseite Female First, sagte der Darsteller: „Ich bin mitten in den Dreharbeiten zu 'Stoßtrupp Gold' krank geworden. Ich kam nach Jugoslawien zum Drehen und musste dann für sechs Wochen unterbrechen. Sie haben mich in ein Krankenhaus gebracht. Dort gab es dann keine Antibiotika und ich fiel für ein paar Sekunden ins Koma. Da sah ich dann das weiße Licht.“ Verlockend war die Vorstellung zwar, sich einfach fallen zu lassen, allerdings wollte Donald nicht so schnell aufgeben. Seine Karriere fing ja gerade erst richtig an. „Ich wollte nicht gehen, aber die Versuchung war da. Du denkst dann so: 'Warum eigentlich nicht?'“ Doch der Darsteller kehrte wieder und drehte den Film dann schließlich noch zu Ende.

Seit dem 22. März können wir Donald an der Seite von Jennifer Lawrence (21), Josh Hutcherson (19) und Liam Hemsworth (22) in dem Film Die Tribute von Panem sehen.

Donald SutherlandWENN.com/FayesVision
Donald Sutherland
Donald SutherlandWENN
Donald Sutherland
Donald SutherlandWENN.com/FayesVision
Donald Sutherland


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de