Die aktuelle DSDS-Staffel sorgt schon wieder für allerhand Schlagzeilen und nicht immer sind es gute: So erhitzte zuletzt der Streit zwischen Kristof Hering (23) und Daniele Negroni (16) die Gemüter und auch Dieter Bohlen (58) sorgte mit seiner Flucht vor Joey Heindles (18) Gesang wieder für so einige Aufregung. Diese Geschichten rund um die Show findet auch die ehemalige DSDS-Teilnehmerin Francisca Urio (31) nicht gerade schön, wie sie uns im Promiflash-Interview verriet.

„Es gab ein paar Sachen, die mich gewundert haben, wie zum Beispiel der Flop der Woche. Das muss nicht sein, finde ich. Wir arbeiten zwar alle in der Unterhaltungsbranche, aber Niveau wäre schon wünschenswert“, meint Francisca, die uns auch schon verriet, warum es Mädchen bei DSDS schwer haben. „Solange es sich aber um die Musik dreht und am Ende dann auch der Beste gewinnt, finde ich es eigentlich egal, ob Mann oder Frau gewinnt“, so die sympathische Sängerin.

Obwohl sie also kein Fan vom „Flop der Woche“ ist, kann sie der Staffel auch einiges Gutes abgewinnen: „Die neue Jury finde ich auf jeden Fall cool. Sowohl Natalie (30) als auch Bruce (54) sind eine coole Ergänzung dieses Jahr.“

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de.

Kristof HeringFrank Altmann/WENN.com
Kristof Hering
Francisca UrioPatrick Hoffmann/WENN.com
Francisca Urio
RTL / Stefan Gregorowius


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de