Vor einiger Zeit berichteten wir von der großen Jersey Shore-Verwirrung. Hatte sich Mike „The Situation“ Sorrentino (29) nun in eine Entzugsklinik einweisen lassen oder nicht? Nachdem der Sprecher des Reality-Stars diesbezügliche Gerüchte zunächst dementierte, sah es dann doch so aus, als habe sich der 29-Jährige in eine Klinik in Utah einweisen lassen – ihres Zeichens dieselbe, in der Demi Moore (49) erst kürzlich eine Therapie machte.

Grund für den Entzug seien Alkohol- und Drogenprobleme, die The Situation versuche, in den Griff zu bekommen. Jetzt berichtet TMZ, dass The Situation seine Behandlung beendet und die Entzugsklinik verlassen habe, nachdem er dort aber nicht wegen Alkohol- oder Drogensucht, sondern wegen einer „Medikamentenabhängigkeit, die durch große Erschöpfung ausgelöst wurde“, therapiert worden war.

Erholt und gutgelaunt wirkend wurde der „Jersey Shore“-Star am Flughafen gesichtet, als er gerade nach Hause zurückgekehrt war und sogar fröhlich mit einigen Fans, die ihn erkannt hatten, für Fotos posierte. Es scheint Mike Sorrentino also besser zu gehen, allerdings wird sich erst noch zeigen müssen, ob das so bleibt, wenn er bald wieder für die neue Staffel von „Jersey Shore“ eine Party nach der anderen feiert.

Lauren Pesce und Mike Sorrentino bei den MTV Video Music Awards 2018
Getty Images
Lauren Pesce und Mike Sorrentino bei den MTV Video Music Awards 2018
Mike Sorrentino bei der Premiere von "Jersey Shore Family Vacation"
Getty Images
Mike Sorrentino bei der Premiere von "Jersey Shore Family Vacation"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de