Was Harald Glööckler (46) anfasst, wird zu Gold. Der exzentrische Alleskönner kreiert nicht nur Mode und Accessoires, sondern macht zudem Musik, verfasst Bücher und designt nun auch noch Tapeten. Allen Projekten drückt er seinen ganz eigen Stempel auf und schafft somit eine authentische Glööckler-Welt, in der er jede Frau zur Prinzessin machen will.

Nachdem er bereits in Moskau seine erste eigene Tapeten-Kollektion vorstellte, war es nun auch in Berlin soweit. Promiflash war live für euch vor Ort, hat die Werke betrachtet und den Designer nach seinen Beweggründen für ein so ungewöhnliches Projekt gefragt. Laut Glööckler, seien aufwendig gestaltete Tapeten zu Unrecht seit vielen Jahren aus der Mode. Der ausgefallenen Wandschmuck könne jedem Zuhause den gewissen Prinzessinen-Charme geben – egal ob in einer pompösen Villa oder einer Zwei-Zimmer-Wohnung. Tapeten gehören für den Mode-Fan zu einer Einrichtung einfach dazu: „Tapeten sind schließlich das Gewand eines Hauses oder einer Wand“, erklärte der Designer.

Glööcklers persönliche Einrichtungstipps und was er uns sonst noch verraten hat, könnt ihr schon bald hier auf Promiflash lesen.

Harald Glööckler in der Ludwigskirche in Saarbrücken 2017
Getty Images
Harald Glööckler in der Ludwigskirche in Saarbrücken 2017
Harald Glööckler bei der Präsentation der Pompöös-Kollektion in München 2018
Getty Images
Harald Glööckler bei der Präsentation der Pompöös-Kollektion in München 2018
Harald Glööckler bei der Präsentation seiner Ulla Popken-Kollektion in Berlin 2013
Getty Images
Harald Glööckler bei der Präsentation seiner Ulla Popken-Kollektion in Berlin 2013


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de