Gestern war eigentlich sein Abend: Der Schweizer Luca Hänni (17) konnte sich in einem Herzschlag-Finale gegen seinen letzten Konkurrenten Daniele Negroni (16) durchsetzen und wurde mit 52,85 Prozent aller Anrufe zum neuen DSDS-Gewinner gekürt. Doch der neue Superstar 2012 war wohl irgendwie gar nicht richtig in Feierlaune, denn auf seiner eigenen Aftershow-Party im Coloneum in Köln ließ er sich nur ganz kurz blicken und verschwand dann schon wieder – wahrscheinlich im Hotel.

Was war los? Befürchtete Luca etwa schon, dass seine Ex-Konkurrenten ihm den Sieg nicht so gönnen würden wie Daniele? Oder war er einfach noch so überwältigt von dem Ergebnis? Schließlich brach er nach der Verkündung in Freudentränen aus und konnte sein Glück selbst kaum fassen. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass Luca, der ja nach den Jugendschutz-Bestimmungen sowieso keine Interviews mehr geben durfte, ganz vorbildlich früh ins Bett gehen wollte, um fit für den nächsten Tag zu sein. Stressig wird es für den neuen Superstar die nächsten Wochen auf jeden Fall werden, denn nun erwartet Luca jede Menge Arbeit und viele neue Aufgaben.

Komisch ist es aber schon, dass Luca nicht mal wenigstens für eine Stunde seinen Sieg zelebriert hat, denn noch vor dem Finale meinte er: „Am Samstag wird erst mal gefeiert, egal was passiert.“ Da hat er seine Meinung wohl doch noch geändert.

Luca HänniFrank Altmann/WENN.com
Luca Hänni
Luca HänniFrank Altmann/WENN.com
Luca Hänni
Luca HänniFrank Altmann/WENN.com
Luca Hänni


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de