Sie ist die jüngste der Kandidatinnen und trotzdem hat es Kasia (16) mit viel Biss und Ehrgeiz bis unter die besten Sieben bei der diesjährigen Staffel von Germany's next Topmodel geschafft. Wo sie einige Folgen zuvor noch offen vor der Jury mit dem Gedanken des Aufgebens spielte, ist sich die 16-Jährige jetzt sicher, dass sie Heimweh und Selbstzweifel über Bord werfen und ins Finale kommen möchte.

Gerade für derart junge Mädchen ist die Show eine Chance, erwachsen zu werden, weiß auch Kasia selbst, die im Interview mit Promiflash erklärt, inwiefern die Serie sie verändert hat: „Ich habe unheimlich viel über mich selbst herausgefunden, z.B. wie ich mit Kritik umgehen soll und die auch umsetzen kann. Außerdem weiß ich jetzt, wozu ich überhaupt in der Lage bin. Man lernt in dieser Zeit so viel, nicht nur was das Modeln betrifft, sondern auch fürs Leben. Ich würde sagen, ich habe mich selbst gefunden.“ Außerdem hat sie gelernt, die Zähne zusammenzubeißen und das Positive in Herausforderungen zu sehen. So beschreibt sie einen der wohl anstrengendsten Momente bei GNTM gleichzeitig als ihren schönsten. „Es ist total schwer zu sagen, was der allerschönste Moment war, weil einer schöner ist als der andere. Das beste Shooting war für mich das mit Christian Schuller, auch wenn das in der Sendung vielleicht gar nicht so rübergekommen ist. Gegen den Wind anzukämpfen und nebenbei zu posieren war einfach eine unheimliche Kraftanwendung. Erst ging mein Fallschirm nicht auf, dann doch, dann habe ich Sand und Mehl ins Gesicht bekommen. Das war echt eine fette Aktion und da waren die besten Bilder überhaupt dabei.“

Vielleicht nimmt Kasia ja nicht nur diese Erfahrungen für ihr eigenes Leben mit, sondern geht sogar als Siegerin aus der Suche nach Deutschlands nächstem Topmodel hervor? Wir wünschen ihr auf jeden Fall viel Erfolg!

Heidi KlumWENN
Heidi Klum
WENN
Thomas Hayo und Thomas RathPatrick Hoffmann/WENN.com
Thomas Hayo und Thomas Rath


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de