Sein Kampfstil zeichnet sich durch höchstakrobatische und gleichermaßen komödiantische Einlagen aus und gilt als Markenzeichen des Martial-Arts-Stars Jackie Chan (58), der seinen ersten großen Erfolg durch den Streifen „Rumble in the Bronx“ verbuchen konnte. Dieser wurde als erster seiner Filme, die durch waghalsige Stunts bestachen, zum Kassenschlager in den USA.

Als Darsteller, Stuntman, Regisseur, Produzent oder Musiker wirkte Jackie Chan in und an weit über hundert Filmen mit. Zuletzt war er neben Jaden Smith (13) in „The Karate Kid“ zu sehen. Einer seiner kommerziellesten Erfolge waren wohl die drei „Rush Hour“-Streifen mit Chris Tucker (39). Laut tmz erklärte der inzwischen 58-jährige Schauspieler aus Hongkong, der nach zahllosen Stuntverletzungen auf einem Ohr schwerhörig ist und ein Loch im Kopf hat, nun aber, dass seine Tage des Kampfes vor der Kamera gezählt seien. Bei der Promo-Tour zu seinem neuen Streifen „Chinese Zodiac“, der Fortsetzung seiner Erfolgsfilme „Armour of God“ und „Armour of God II: Operation Condor“, verriet er Reportern in Cannes, er werde Action-Filme aufgeben „um der asiatische Robert De Niro (68) zu werden“: „Ich kann euch sagen, ich bin nicht mehr der Jüngste... ich bin wirklich wirklich müde.“ Jackie Chan, der hingegen der Gerüchte, „nur fast“ alle seine Stunts selbst gemacht hat, äußerte, dass die Welt heutzutage zu gewalttätig sei. „Es ist ein Dilemma. Ich mag Action, aber ich verabscheue Gewalt. Ich will einfach kein Action-Star sein. Ich will ein wirklicher Schauspieler sein.“ Er möchte sein Image loswerden, deshalb habe er in den letzten Jahren Filme wie „The Karate Kid“ gemacht, in dem er „ja eher einen alten Mann“ verkörpert habe. „Ich will, dass das Publikum weiß, dass ich nicht nur kämpfen und Spaß machen kann – ich kann auch schauspielern.“

Wir sind gespannt, ob Jackie seine Ansage wahr macht oder es sich hierbei nur um eine geschickte Marketing-Strategie für seinen neuen und somit dann angeblich letzten Kampf-Film handelt.

Jackie Chan in Paris
Getty Images
Jackie Chan in Paris


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de