Ach ja, da ist er wieder, der buchstäbliche Vater aller Skandale, nämlich der von Lindsay Lohan (25). Michael Lohan (52), der wie auch seine Tochter, nur knapp dem Gefängnis entkam, meldet sich erneut mit väterlichem Rat zu Wort. Schon zu lange scheint es her, dass er die Öffentlichkeit mit Informationen über seine Lindsay beglückt hat.

Sein neuster Streich ist eine Äußerung hinsichtlich des viel diskutierten TV-Auftrittes seiner Tochter in der Comedy Saturday Night Live. Nachdem er sich über deren Playboy-Aufnahmen noch verhältnismäßig zurückhaltend äußerte, geht es jetzt, wie gewohnt, ins Eingemachte. Natürlich würde Herr Lohan dabei nie ein schlechtes Wort über seine Kleine verlieren. Es ist lediglich die Sorge, die aus ihm spricht...

Er behauptete gegenüber Celebrity Vip Lounge seine Tochter habe zum damaligen Zeitpunkt zwar nicht mehr unter dem Einfluss der üblichen Partydrogen oder Alkohol gestanden, dafür aber eine Menge verschreibungspflichtiger Tabletten eingenommen: „Sie geben ihr Medikamente, von denen sie ihr sagen, dass sie sie braucht. Aber das tut sie gar nicht. Diese stumpfen sie sozusagen ab. Sie kann da nicht mit ihrem vollen Potential schauspielern. Es ist so, als hätte der Bildschirm sie verschluckt.“

Im April dann ergatterte Lindsay eine Rolle bei der Erfolgsserie Glee. Zwar soll sie dort professionelle Arbeit geleistet haben, zum Set kam sie allerdings zu spät. Angeblich aufgrund einer durchzechten Nacht. Ihr Vater sieht das anders: „Und jetzt, als sie bei Glee aufgetreten ist, sagte ich 'Linds, komm' von den verdammten Medikamenten weg und zeig den Leuten, wer du wirklich bist.' Und kurz vor Glee ist sie von dem Zeug runtergekommen.“ Ihm seien dabei die Tränen gekommen, erklärt der 52-Jährige. „DAS war Lindsay. Ja, das war ihre Art zu schauspielern. Das ist Lindsay Lohan mit dem Potential von 'Ein Zwilling kommt selten allein', 'Freaky Friday' und 'Girls Club'.“ Ob hier tatsächlich ein sich sorgender Vater oder der medienverliebte Mister Lohan spricht, sei dahin gestellt.

Lindsay LohanMr Blue/WENN.com
Lindsay Lohan
Michael LohanWENN
Michael Lohan
Lindsay LohanWENN
Lindsay Lohan


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de