Schlank und rank posierte Peaches Geldof (23) vor einigen Tagen mit ihrem Verlobten Tom Cohen auf einer Veranstaltung in London. Erst Mitte April brachte das It-Girl ihren kleinen Astala zur Welt – von Schwangerschaftspfunden ist schon jetzt nichts mehr zu sehen.

Nur wenige Wochen nach der Geburt hat Peaches ihre alte – extrem dünne - Figur wieder. Doch wie genau ist das eigentlich möglich? Wir fragten bei der Personal Trainerin und Ernährungsberaterin Manuela Wustrack nach. „Es kommt darauf an, wieviel sie während der Schwangerschaft zugenommen hat. Es gibt wirklich Frauen, die nehmen fünf bis sieben Kilo zu oder sie kriegen wirklich nur einen Bauch und der ist dann halt wieder weg. Und es zählt natürlich auch die genetische Veranlagung und körperliche Fitness“, so die Expertin gegenüber Promiflash. Zudem hatte sich Peaches Figur auch während der Schwangerschaft – abgesehen vom Bauch – nicht sonderlich verändert: „Es ist möglich, wenn sie während der Schwangerschaft nicht viel zugelegt hat. Bei manchen Frauen ist das so, dass sie nach der Entbindung wirklich wieder so aussehen.“ Doch auch das Kleid, welches Peaches trägt, wirkt natürlich kaschierend: „Man müsste mal ein Bikini-Bild sehen und ich denke, dann würde man schon sehen, dass da am Bauch noch etwas ist.“

Auch die Ernährung ist ein wichtiger Faktor: Manuela Wustrack empfiehlt vor allem stillenden Frauen eine ausgewogene Ernährung: „Wenn man stillt, sollte man alle Nährstoffe, die der Körper braucht, zu sich nehmen. Wenn man nicht stillt, dann kann man darauf achten, dass man die Kohlenhydrate einschränkt, gerade zum Abend hin eiweißreich isst, das Fett einschränkt und viel trinkt und dann kann man das relativ schnell wieder in den Griff kriegen.“

Peaches Geldof 2014 in London
Getty Images
Peaches Geldof 2014 in London


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de