Dass To Rome with Love-Regisseur Woody Allen (76) ein hervorragender Film-Macher, Schreiberling und Schauspieler ist, wagt kaum jemand dem mehrfachen Oscar-Gewinner abzusprechen. Seine Familienwerte hingegen wurden schon öfter infrage gestellt, spätestens seitdem der Altmeister mit seiner zu dem Zeitpunkt 21-jährigen Adoptivtochter Soon-Yi Previn (41) eine Beziehung startete und sich in diesem Zuge von Ex-Frau Mia Farrow (67) trennte.

Eine solche Aktion ist nicht nur ethisch recht fragwürdig, sondern stellt auch die Familienverhältnisse auf den Kopf, wie Allens Sohn Ronan Farrow (25) per Twitter bewies: „Frohen Vatertag -- oder, wie man es in unserer Familie nennt, frohen Schwagertag!“ Autsch, der hat gesessen! Auch Ronans Mutter Mia unterstrich es per Twitter schlicht und einfach mit einem Re-Tweet und dem Wort „Boom“.

Ein kleiner, zynischer Seitenhieb von Ronan, der sicherlich noch unter den ganzen Ereignissen von damals leidet. Laut TMZ sollen sich Woody und Ronan seit 1992 nicht mehr sehen, seitdem der Regisseur anfing Soon-Yi Previn zu daten. Soon-Yi, Stiefschwester von Ronan, wurde ursprünglich von Mia und ihrem zweiten Ehemann André Previn (83) adoptiert. Allen kümmerte sich zusammen mit Mia um sie, bevor dann schließlich die Beziehung bekannt wurde. Laut Woody Allen selbst hätten sie allerdings niemals eine typische Vater-Tochter-Verbindung gehabt.

WENN
Woody AllenWENN
Woody Allen
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de