Vor einem Manhattaner Standesamt flogen am Dienstagmorgen die Fetzen und leider auch die Fäuste. Wer allerdings damit angefangen hat, ist noch nicht ganz klar. Fakt ist, dass Alec Baldwin (54) mit einem Fotografen aneinandergeriet, der neugierig auf den Schauspieler und dessen Verlobte Hilaria Thomas (28) wartete, als diese sich die Lizenzpapiere für die anstehende Hochzeit besorgten. Laut Angaben Baldwins sei der Fotograf derart aufdringlich gewesen, dass er ihn „beinahe mit dem Kamera-Objektiv in die Zähne geschlagen“ habe. Baldwin will ihn aus Notwehr geschubst haben. Der Paparazzo hingegen spricht von Schlägen ins Gesicht und reagierte mit einer Anzeige.

Jetzt trat Baldwin in der Talkshow CBS This Morning auf und äußerte sich zu dem Vorfall: „Die denken alle, ich renne draußen rum und schlage willkürlich Fotografen. Aber das entspricht nicht der Wahrheit. Ich meine, ich war vor einem Justizgebäude, da stehen überall Polizisten rum. Als würde ich vor einem Gerichtsgebäude einen Fotografen schlagen!? Also, ich bin vielleicht dumm, aber nicht so dumm!“ Der betreffende Fotograf habe ihn bereits im Vorfeld belästigt und vor seinem Haus campiert.

Inwieweit also Baldwin möglicherweise überreagiert haben könnte oder aber der Paparazzo die Situation medienwirksam hochschaukelt, da Baldwin ja bereits im Jahr 2010 einem Fotografen gegenüber handgreiflich wurde, werden weitere Untersuchungen ergeben.

Alec BaldwinJoseph Marzullo/WENN.com
Alec Baldwin
Alec BaldwinFayesVision/WENN.com
Alec Baldwin
Alec BaldwinWENN
Alec Baldwin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de