Wer kennt sie nicht – die coolen, unvergesslichen Chuck-Norris-Sprüche. Chuck Norris (72) hat immer Recht, so heißt es geläufigerweise. Doch jetzt hat der verehrte Actionheld den Mund etwas voll genommen. Das Problem: Eigentlich sollte der Star ein Vorbild sein, doch von seinen neuesten Kommentaren sollte sich wohl niemand etwas abgucken.

Chuck NorrisWENN
Chuck Norris

Denn Chuck Norris zeigt sich nun tatsächlich erneut offen als Gegner Homosexueller! Während sich US-Präsident Barack Obama (50) gerade sehr für die Rechte von homosexuellen Menschen in Amerika einsetzt, steuert der Action-Star dagegen. Der 72-Jährige hat insbesondere etwas gegen die Bemühungen, den Bann gegen schwule Jungs und Leiter bei den Pfadfindern aufzuheben. Die besagte Regel, dass Homosexuelle nicht in die Pfadfinder eintreten können, ist bereits ein Jahrhundert alt und sollte – wenn es nach Chuck geht – keinesfalls abgeschafft werden. Die Änderung dieser Regel überhaupt zu diskutieren, empfindet er laut TMZ bereits als „unamerikanisch“!

Chuck NorrisScreenshot YouTube
Chuck Norris

Chuck ging sogar so weit, selbst einen Artikel zu verfassen, den er auf AmmoLand.com veröffentlichte und dem er den Titel „Kreiert Obama die Pro-Schwulen-Pfadfinder von Amerika?“ gab. In dem Text greift der „The Expendables 2“-Star einen hohen Beamten der „Pfadfinder von Amerika“ namens James Turley an, der kürzlich öffentlich verkündete, sich darum bemühen zu wollen, dass die veraltete Regel abgeschafft wird und bald auch Homosexuelle den Pfadfindern beitreten dürfen. Chuck wirft Turley im Grunde vor, sich im Augenblick nur bei Obama, der sich „Pro-Schwul“ zeige, beliebt machen zu wollen. Er dagegen findet, Homosexuelle hätten bei den beliebten Pfadfindern, die das Beste von Amerika verkörpern, nichts zu suchen...

Chuck NorrisCarrie Devorah / WENN
Chuck Norris

Wirklich diskussionswürdig, was Chuck Norris da vom Stapel lässt. Hiermit hat sich wohl eher bewiesen: Chuck Norris hat nicht immer recht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de