Zwischen Chris Brown (23) und Rapper Drake (25) gab es in der Vergangenheit einige Negativschlagzeilen. Erst eine Schlägerei, dann sogar Gerüchte um einen Schusswechsel. Musiker Brown twitterte nach dem Vorfall sogar noch ein Foto von seinem verletzten Kinn, als Beweis der Härte des Vorfalls. Jetzt sorgt der Musiker und Exfreund von Popstar Rihanna (24) für einen neuen Skandal, indem er sich tot liegend auf der Straße fotografieren ließ.

Der 23-Jährige ließ sich oben ohne mit ausgestreckten Armen und Beinen mitten auf der Straße neben einem Auto ablichten - offenbar ein inszenierter Unfall - und veröffentlichte das zweifellos makabere Bild auf seiner Twitter-Seite mit dem Kommentar: „Road KILL!“ Erst vor ein paar Tagen gab es bereits ein nachgestelltes Todesfoto eines Stars. Das britische TV-Sternchen Alexa Chung (28) zeigte sich mit weißem Spitzenkleid bekleidet und verschränkten Armen in Kissen gebettet auf einem Totenbett. Und auch dieses Foto schockierte die Öffentlichkeit.

Wollen wir hoffen, dass nicht noch weitere prominente Künstler auf die Idee kommen, ihren Fans inszenierte Todesfotos zu schicken!

Chris BrownStefan Jeremiah/WENN.com
Chris Brown
Chris BrownStefan Jeremiah/WENN.com
Chris Brown
Chris BrownMr. Blue/WENN.com
Chris Brown


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de