Die ehemalige X Factor-Kandidatin Monique Simon ist erst 16 Jahre alt, hat aber schon ein klares Ziel vor Augen: Sie will ganz nach oben und sich in die erste Liga der Sängerinnen einordnen. Christina Aguilera (31) oder Jessie J (24) sind in dieser Hinsicht ihre Vorbilder. Bis es aber so weit ist, ist es noch ein langer, steiniger Weg, bei dem sich die junge Künstlerin nun von den Auf und davon-Kameras begleiten ließ.

Schon vor einiger Zeit ist die 16-Jährige bei ihrer Mutter ausgezogen und alleine in die Nähe von Köln gezogen, um ihren Traum leben zu können. Sie ist bei einer Künstleragentur unter Vertrag und bekommt immer wieder Auftritte vermittelt. Momentan finden diese meist auf Volksfesten statt. Allerdings steht sie zurzeit nicht alleine auf der Bühne, sondern mit Daniel Lopes (35), der durch DSDS bekannt wurde und sich vor einiger Zeit mit der Teilnahme am Dschungelcamp wieder ins Gespräch brachte. Die beiden haben einen Sommer-Hit aufgenommen und tingeln damit von Bühne zu Bühne.

Premiere feierte ihr Song auf einem Volksfest bei Hamburg, wo sie vor 300 Menschen versuchten für Stimmung zu sorgen. Doch schon die Voraussetzungen für eine gute Performance waren denkbar schlecht. Umziehen musste sich die Sängerin auf der Ladefläche eines LKW und ihr Geschäft verrichtete sie auf einem dunklen Dixi-Klo. Aber wer Star sein will, muss leiden... Konnte denn dann wenigsten der Auftritt überzeugen? Leider nein. „Tanzen ist nicht so meine Stärke. Zum Glück habe ich eine Stimme von Gott geschenkt bekommen. Aber tanzen?“, gab sich Monique schon vorher ein wenig skeptisch gegenüber der Choreographie – und sie sollte recht behalten. Denn in ihrem knappen, trägerlosen Kleid und den High Heels fielen ihr die Tanzschritte und das Hüftenwackeln noch ein wenig schwerer. Hinzu kam, dass ihr Kleidchen sich verselbstständigte und immer wieder ins Rutschen kam. Natürlich konnte sie sich bei diesen Problemchen kaum noch auf den Tanz, geschweige denn den Gesang konzentrieren. Die Premiere endete also in einem kleinen Desaster.

Das sollte ihr am nächsten Tag nicht wieder passieren! Dann sollte es nämlich nach Mallorca gehen, wo ein Auftritt im Megapark vor 5.000 feierwütigen Leuten auf sie wartete. Schon kurz nach der Ankunft auf der Ferien-Insel setzte sich allerdings die Unglückssträhne fort, denn sie hatte ihren Föhn vergessen und stand mit nassen Haaren da. Somit musste improvisiert und im Hotel auf die Suche nach einem Leihobjekt gegangen werden. Mit einem Handtuch um den Kopf rannte Monique 20 Minuten durch die Flure, klopfte an sämtliche Zimmertüren, bis sie auf der Treppe einen Urlauber mit einem Föhn im Gepäck fand. Glück gehabt! War damit die Pechsträhne beendet und lief wenigstens beim Auftritt alles glatt?

Mit schwitzigen Händen und im deutlich tanzkompatibleren Outfit kam sie im Megapark an und traf erst einmal auf Stars wie Jürgen Drews (67), DJ Ötzi (41) und Micaela Schäfer (28), die ihr alle Mut machten. Mit so viel Zuspruch im Gepäck konnte es dann zu Daniel auf die Bühne gehen – und siehe da – plötzlich lief es richtig gut. Der Gesang saß, das Zusammenspiel klappte und auch das Kleid ließ sie nicht im Stich! Publikum, Gesangspartner, Management und Monique selbst waren zufrieden und somit darf der Jung-Star auch in den kommenden Wochen immer wieder auf Mallorca auftreten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de