Zahlreiche Hollywoodstars haben es schon getan, aber nur die wenigstens geben es öffentlich zu. Kleine und große Schönheitseingriffe gelten nicht nur in Hollywood nach wie vor als Tabu-Thema und werden, egal wie offensichtlich sie auch sind, häufig dementiert. Eine, die jetzt den Mut hatte darüber zu reden ist Gwyneth Paltrow (39). Die klassische Schönheit gab jetzt ganz offen zu schon einmal Erfahrungen mit Botox gesammelt zu haben.

Gegenüber der Vogue verriet sie, dass sie sich das Verjüngungs-Mittel hat spritzen lassen. Allerdings sei dies keine sehr positive Erfahrung für sie gewesen. „Das Ergebnis gefiel mir gar nicht“, berichtete die Frau von Chris Martin (35). Mittlerweile gefalle sie sich so, wie sie ist und plane nicht ihr Aussehen zu wandeln. „Ich habe nicht den Wunsch, mein Gesicht zu verändern“, erklärte sie ganz selbstbewusst. Sie fühle sich wohl und habe auch mit ihrem Alter kein Problem. „Ich mag es, dass ich nicht mehr 24 bin. Ich bin wesentlich relaxter, habe mehr erlebt, meinen Stil und mich selbst gefunden“.

Gwyneth Paltrow spricht vor der Fast Company in Santa Monica, 2017
Vivien Killilea
Gwyneth Paltrow spricht vor der Fast Company in Santa Monica, 2017
Gwyneth Paltrow bei der Baby2Baby Gala
Getty Images
Gwyneth Paltrow bei der Baby2Baby Gala
Chris Martin und Gwyneth Paltrow, 2014
Charley Gallay/Getty Images for Entertainment Industry Foundation
Chris Martin und Gwyneth Paltrow, 2014


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de