Nachdem sich Jersey Shore-Star Mike Sorrentino(30), besser bekannt als „The Situation“, endlich mit seiner Sucht nach verschreibungspflichtigen Medikamenten auseinandergesetzt und sich einer stationären Therapieunterzogen hat, kommt es für den 30-Jährigen jetzt doch wieder Dicke.

Eine Firma verlangt von dem Reality-Star nämlich einen ordentlichen Haufen Geld zurück. Mike hatte im September 2011 mit „Performance Brands“ einen Werbevertrag abgeschlossen, einer Company, die Fitness-Pflegeprodukte und Bräunungscremes vertreibt. Der durchtrainierte TV-Star erschien perfekt für den Job, der eine Creme bewerben soll, die den Körper angeblich dabei unterstützt, Fett zu verstoffwechseln. The Situation allerdings sei seinen Verpflichtungen, Promotion-Material zu vertreiben, auf Social Media Seiten zu werben und kleinere Auftritte zu absolvieren, in keinster Weise nachgekommen. Weiter wirft die Firma ihm vor, er habe in die Reha-Klinik eingecheckt, gleich, nachdem man ihm und seinem Presseteam 75.000 Dollar im Voraus überwiesen hätte. Darüber hinaus habe diese die Abhängigkeit ihres Stars vor Vertragsschluss verschwiegen, was wiederum einen Vertragsbruch bedeute. „Performance Brands“ möchte nun das verlorene Geld zurückerstattet bekommen.

Der Muskelmann mit der dunklen Vergangenheit lässt dies jedoch nicht auf sich sitzen und knallte den Klägern nun eine Gegenklage vor den Latz. Mike behauptet, die Firma habe sich ebenfalls nicht an schriftlich festgehaltene Absprachen gehalten. Weder sei er in nationalen Magazinen beworben noch fristgerecht mit Promomaterial und Werbegeschenken ausgestattet worden. Schade, dass sein Neuanfang von diesen unschönen Ereignissen überschattet wird. Hoffentlich können sich die beiden Parteien einigen.

Mike SorrentinoC.Smith/ WENN.com
Mike Sorrentino
Mike SorrentinoJudy Eddy/WENN.com
Mike Sorrentino
Mike SorrentinoJudy Eddy/WENN.com
Mike Sorrentino


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de