Kristen Stewart (22) betrügt Robert Pattinson (26) und steht öffentlich zu der Affäre. Eine Schlagzeile, wie sie unerwarteter kaum hätte sein können. Mittlerweile steht die Sache fest. Auch Kristens Affäre, Regisseur Rupert Sanders (41) hat sich bereits dazu geäußert. Von Robert Pattinson kam bisher keine Reaktion, auch Ruperts Frau, Liberty Ross (33), hält sich mit Äußerungen zurück. So ganz scheint sie ihre Wut aber doch nicht verbergen zu können.

Für den Film „Snow White and the Huntsman“ standen sie gemeinsam vor der Kamera: Kristen spielte das Schneewittchen, Liberty ihre leibliche Mutter. Libertys Mann Rupert führte Regie. Auch bei den Premieren posierten die beiden Frauen noch zusammen für Aufnahmen. Mittlerweile hat sich die Situation geändert und Liberty fällt es offensichtlich schwer, sich gegenüber Kristen zurückzuhalten.

Auf ihrem – neuerdings auf privat gesetzten – Instagram-Account soll sie folgendes Bild gepostet haben: Ein auf dem Boden sitzendes und sich betrinkendes Schneewittchen, dem Tränen aus den Augen laufen. Daneben liegen schon etliche geleerte Flaschen. Libertys Kommentar zu dem Bild: „Am Ende doch nicht so hübsch und unschuldig.“ Viel Raum für Interpretation bleibt hierbei wirklich nicht. Das Bild stammt übrigens von dem Künstler José Rodolfo Loaiza Ontiveros und heißt „Drunk on Love“. Hier könnt ihr euch das Bild selbst mal ansehen.

Stephenie Meyer, Taylor Lautner, Mackenzie Foy, Robert Pattinson und Kristen Stewart
Michael Buckner/Getty Images
Stephenie Meyer, Taylor Lautner, Mackenzie Foy, Robert Pattinson und Kristen Stewart
Liam und Chris Hemsworth, Schauspieler
Kevin Winter/Getty Images
Liam und Chris Hemsworth, Schauspieler
Taylor Lautner, Kristen Steward und Robert Pattinson in Berlin 2012
Getty Images
Taylor Lautner, Kristen Steward und Robert Pattinson in Berlin 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de