Ist Kristen Stewart (22) nun wirklich die meist gehasste Frau Hollywoods? Kritiker sind sich diesbezüglich sicher, auch dass nach dem öffentlich breit getretenen Affären-Skandal langsam aber sicher ihr Karriere-Ende naht. Die Twilight-Darstellerin hat sich mit ihrer über Monate andauernden geheimen Affäre mit Regisseur Rupert Sanders (41) wahrlich keine Freunde gemacht. Auch Hollywood ist mittlerweile gegen Kristen.

So gaben einige ihrer berühmten Hollywood-Kollegen jeweils ein Statement zu den skandalösen Schlagzeilen der letzten Tage ab. Sei es auf ihrer Twitter-Seite oder gar in einem Interview. Comedian Will Ferell (45) äußerte sich gegenüber USA Today folgendermaßen dazu: „Ist euch bewusst, was gerade los ist? K-Stew ist ihm fremdgegangen! Und er ist ausgezogen! Es ist vorbei! Ich liebe es, wie viel Aufmerksamkeit dem Thema geschenkt wird.“ Adrianne Curry (29), die erste Gewinnerin der Castingshow America's next Topmodel, schrieb derweil auf Twitter: „Kristen Stewart hat ihren Mann betrogen. Wow. Hätte sie weniger Geld gehabt, hätte sie es sich wohl zweimal überlegt.“

Und auch ihre Kollegin aus „Snow White and the Huntsman“, Oscar-Preisträgerin Charlize Theron (36), beteuerte unlängst, wie wütend sie die Affäre mache und wie enttäuscht sie von Kristen sei. Nur eine Person erlaubt sich nach der Trennung, Beziehungspause oder was auch immer Rob und Kristen ausgemacht haben, einen Scherz: US-TV-Sternchen Joan Rivers (79). Sie kommentierte die Story mit den Worten: „Jetzt, da sich Kristen Stewart und Robert Pattinson (26) getrennt haben, sollte der neue 'Twilight'-Film lieber in 'Breaking Up' umbenannt werden.“

Prinzessin Victoria von Schweden mit ihrem Sohn Oscar
Getty Images
Prinzessin Victoria von Schweden mit ihrem Sohn Oscar
Charlize Theron, 2019
Getty Images
Charlize Theron, 2019
Joan Rivers im Februar 2014
Getty Images
Joan Rivers im Februar 2014


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de