Rick Genest (27) kennt man vor allem unter seinem Pseudonym Zombie Boy (27). Zu verdanken hat er dieses seinen außergewöhnlichen Tattoos. Über 80 Prozent seines Körpers ließ der 26-Jährige tätowieren – auch die empfindlichen Stellen. Doch wo tat es eigentlich am meisten weh?

Zombie BoyWENN
Zombie Boy

Die schmerzhaftesten Stellen seien die Augen, Nase, Ohren, der Hals und die Druckpunkte gewesen, so Rick gegenüber WWD. Für sein Körpergesamtkunstwerk ließ Rick nahezu keine Stelle aus. In der Modebranche kommt das gut an. Seit seiner Entdeckung ist Rick ein viel gebuchtes Model und fühlt sich in seiner Rolle wohl: „Ich respektiere die Fashion-Branche. Ich habe mich schon immer mit Künstlern umgeben. Ich habe es schon immer geliebt mich in der Kunstszene aufzuhalten und die ganze Welt der Mode, der Designer und der Requisiteure. Das ist alles Selbstdarstellung, das ist alles Kunst.“

Zombie BoyWENN
Zombie Boy

Für seine Zukunft hat Rick auch abseits der Mode-Welt Pläne. „Musik ist großartig, ich würde sehr gerne ein Album einspielen, aber ich muss zuerst noch lernen, wie man die Musik, die ich mag, auch macht. Ich muss das noch herausfinden.“ Wir sind jedenfalls gespannt, wann wir von Zombie Boy was auf die Ohren kriegen.

Zombie BoyScreenshot YouTube
Zombie Boy


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de