So manch ein Schauspieler nimmt für neue Rollen ganz schön was in Kauf. So futterte sich Renée Zellweger (43) für „Bridget Jones“ mehrere Kilos an, während zum Beispiel Matthew McConaughey (42) für seinen neuen Film mächtig hungern muss. Gesund ist das nicht wirklich und auch während der Dreharbeiten setzt der ein oder andere Mime schonmal sein Leben aufs Spiel.

So auch Justin Timberlake (31) im neusten Streifen „Trouble with the Curve“. Darin steht er neben Clint Eastwood (82) und Amy Adams (38) vor der Kamera. Wobei er letzterer sein Leben zu verdanken hat, wie er jetzt im Interview mit ET verriet. Die beiden mussten eine gemeinsame Szene im Wasser drehen, was offenbar alles andere als angenehm war. „Wir drehten diese Szene in den Blue Ridge Mountains und das Wasser hatte nicht mal zehn Grad Celsius. Es war richtig kalt. Amy hat wirklich mein Leben gerettet. Ich merkte nicht, dass ich plötzlich vor Kälte ganz blau wurde und keinen klaren Gedanken mehr fassen konnte“, erklärt der Schauspieler am roten Teppich. Offenbar machte ihn sein Co-Star darauf aufmerksam, sodass er das bitterkalte Wasser schnell verließ: „Ich schulde Amy Adams mein Leben!“ Und auch die Lebensretterin sieht das ähnlich. „Ja, ich habe sein Leben gerettet. Einige nennen es Mund-zu-Mund-Beatmung, andere sagen dazu Küssen – aber es ist nicht schlecht, wenn man gerade mittendrin ist“, witzelt die Schauspielerin über den Vorfall.

Da hat die Schauspielerin jetzt bestimmt was gut bei ihrem Kollegen, Schutzengel spielt man schließlich nicht jeden Tag!

Justin TimberlakeNikki Nelson / WENN.com
Justin Timberlake
Amy AdamsNikki Nelson / WENN.com
Amy Adams
Justin Timberlake und Jessica BielWENN
Justin Timberlake und Jessica Biel


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de