Sie meisterte das Casting, genau wie den Workshop auf Ibiza mit Bravour und schlug sich bis ins Finale von Popstars durch, doch dann war kurz vor dem Sprung in die Band Schluss für Gianina Fabbricatore (20). Die Schweizerin musste sich kurz vor dem Zuschauer-Voting geschlagen geben und den letzten Platz in der Band einem Konkurrenten überlassen. Doch Gianina nahm diese Enttäuschung ziemlich gelassen hin und glaubt, dass wenn sich eine Tür schließt, sich eine neue Tür öffnen wird.

Nach dem Finale tobte sich Gianina erst einmal auf der Afterparty mit ihren Freunden und Fans so richtig aus. „Ich war überhaupt nicht in Trauerstimmung, ich habe die Sieger gefeiert. Meine Familie und Freunde waren natürlich enttäuscht. Sie sind aber trotzdem stolz auf mich, dass ich es überhaupt so weit geschafft habe“, erklärte sie gegenüber der aargauerzeitung.ch. Die hübsche Geldeintreiberin ist sich aber auch so kurz nach dem geplatzten Traum sicher, dass sie mit der Musik weitermachen wird. „Mehrere Künstleragenturen und einige Produzenten sind auf mich aufmerksam geworden und haben mir Angebote gemacht. Ich lasse mir jetzt genügend Zeit, um herauszufinden, was ich wirklich will. Erst dann entscheide ich, wie und mit wem es für mich weitergehen soll. Doch die Leute werden mich ab jetzt öfter sehen, ich gebe weiterhin Vollgas. Meinen Körper zieht es einfach auf die Bühne“, so Gianina.

Möglicherweise wird die 20-Jährige nun auch eher als Solo-Künstlerin in Erscheinung treten, obwohl sie auch eine Band-Zukunft nicht ausschließen würde. „Ich denke, ich kann beides: Die Bühne alleine rocken und als Teamplayerin auftreten.“ Ihre Teilnahme an der Show hat sie zumindest keine Sekunde bereut, für sie war es de „geilste Zeit“ in ihrem Leben.

Promiflash
Promiflash
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de