Jessica Simpson (32) haben ihre überflüssigen Schwangerschaftspfunde offenbar doch mehr belastet, als bislang angenommen. Während sie mit ihrer Tochter Maxwell schwanger war, legte die Sängerin einiges an Gewicht zu und tat sich nach der Geburt sehr schwer, diese Kilos wieder loszuwerden. Darunter litt Jessica angeblich so sehr, dass sie sogar über eine Operation nachdachte!

Wie ein Freund der sympathischen Blondine jetzt gegenüber Radar Online berichtete, war sie zu dieser Zeit schlichtweg verzweifelt. „Nach der Geburt ihrer Tochter Maxwell hatte Jessica das Gefühl, als würde sie die überflüssigen Pfunde nie wieder verlieren. Als echtes Hollywood-Mädchen zog sie natürlich gleich die operative Möglichkeit in Betracht, sie wollte ein Magenband.“ Allerdings hätten ihr die Ärzte dringlichst davon abgeraten solch einen drastischen Schritt zu unternehmen und ihr Mut gemacht, es doch auf natürlichem Wege zu versuchen.

Das dauert natürlich auch ein bisschen länger, doch siehe da, Jessica hat es geschafft. Dank Ernährungsumstellung und einem strikten Sportprogramm ist sie mittlerweile auf dem Weg zum Wunschgewicht einen ordentlichen Schritt weiter gekommen und dabei, sich wieder richtig wohl in ihrem Körper zu fühlen. Und das alles ganz ohne Magenband...

Jessica SimpsonMichael Wright/WENN.com
Jessica Simpson
Jessica SimpsonWENN
Jessica Simpson
Jessica SimpsonActionPress/ STARTRAKS PHOTO INC.
Jessica Simpson


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de