Während man bei vielen Hollywood-Ladys rätseln muss, ob sie es nun getan haben oder nicht, gibt es bei Heidi Montag (26) keinen Zweifel an ihren zahlreichen Beauty-OPs. Der ehemalige The Hills-Star ließ an einem Tag sogar zehn Eingriffe auf einmal an sich vornehmen. Umso verblüffender klingt es, wenn man hört, dass Heidi diese Eingriffe eigentlich gar nicht wirklich wollte. In einem Interview sprach sie jetzt davon, dass die Ärzte ihr eine Vielzahl der Eingriffe eingeredet hätten.

Ursprünglich ging sie zum Chirurgen, um sich ihre gebrochene Nase richten zu lassen. Im Zuge der Beratungsgespräche zu diesem medizinisch notwendigen Prozedere habe man sie dann darauf hingewiesen, was sonst noch „optimiert“ werden könnte. Sie stimmte allem unreflektiert zu. Doch sie schob die Schuld nicht allein auf die Ärzte. „Ich hätte mehr recherchieren sollen, denn mir wurde nicht wirklich gesagt, welche Auswirkungen das haben und was sowohl emotional als auch körperlich mit mir anrichten würde und wie groß meine Schmerzen sein würden“, erklärte sie gegenüber Access Hollywood.

Sie gestand, dass sie auf ihren Mann Spencer Pratt (29) hätte hören sollen. „Er war gegen all das und es war ein großes Problem in unserer Ehe. Ich habe das dann mehr oder weniger auf eigene Faust gemacht. Ich hätte es vermutlich besser mit ihm absprechen sollen und ihm mehr zuhören sollen.“ Rückgängig machen kann sie die Eingriffe nun ja nicht mehr, aber immerhin dürfte ihr die Lust daran vergangen sein, noch mehr an ihrem jungen Körper verändern zu lassen.

Heidi MontagJudy Eddy/WENN.com
Heidi Montag
Heidi MontagWENN
Heidi Montag
Heidi MontagWENN
Heidi Montag


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de