Es ist wirklich unglaublich, wie sehr der Schlagerstar Michael Wendler (40) die Gemüter erhitzt. Besonders sein Streit mit zwei Fans, die ihm knapp 40.000 Euro zahlten, um seinen Namen für ihr Mallorca-Café nutzen zu dürfen und das Geld zurückforderten, als der Musiker - angeblich - sein Wort brach, sorgte für große Empörung. So wurde eine Anti-Wendler-Seite bei Facebook ins Leben gerufen, die sich vor Zulauf kaum retten konnte. Doch jetzt schien der Spuk plötzlich vorbei zu sein. Nachdem der Gründer der Seite die überhandnehmenden Kommentare und Beleidigungen nicht mehr im Griff hatte, wurde sie offline genommen.

Aber anders als gehofft, ist der Shitstorm damit nicht beendet, denn sofort wurde eine neue Facebook-Gruppe ins Leben gerufen, die ebenfalls den Namen „100.000 Menschen die Michael Wendler scheiße finden“ trägt und seit dem Gründungszeitpunkt gestern bereits über 8.000 Likes verbuchen konnte. Natürlich gibt es nicht nur Seiten, die gegen den Schlagerstar wettern, auch Fanseiten sind auf Facebook zu finden. Allerdings sind sie mit 4 zu 19 eindeutig in der Unterzahl.

Wir können also ganz klar feststellen, dass die Shitstorm-Kampagne gegen Michael Wendler eindeutig noch in vollem Gange ist. Das wird den Sänger, der zusammen mit seinem Management eh schon rechtliche Schritte in Erwägung zieht, sicher alles andere als freuen.

Michael Wendler und Claudia Norberg im August 2014
Getty Images
Michael Wendler und Claudia Norberg im August 2014
Claudia Norberg und Michael Wendler 2014
Getty Images
Claudia Norberg und Michael Wendler 2014
Michael Wendler im August 2014 in Köln
Getty Images
Michael Wendler im August 2014 in Köln


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de