Anzeige
Promiflash Logo
Rassismus-Vorwürfe: No Doubt entschuldigen sichGetty ImagesZur Bildergalerie

Rassismus-Vorwürfe: No Doubt entschuldigen sich

5. Nov. 2012, 19:02 - Linda R.

Gerade erst veröffentlichte die Band rund um Frontfrau Gwen Stefani (43) ihr neues Video zu ihrer Single „Looking Hot“ und schon wurde es wieder aus dem Netz genommen. Der Grund: No Doubt wird Rassismus vorgeworfen.

In ihrem neuen Clip zeigt sich Gwen als heiße Indianerin auf einem weißen Pferd, lässt sich fesseln und tanzt lasziv vor ihren als Cowboys verkleideten Kollegen. Rauchzeichen, ein wilder Federschmuck und natürlich auch die obligatorischen Tipis vervollkommnen das Video. Laut Kritikern haben sie damit aber ein wenig über die Stränge geschlagen, denn kaum veröffentlicht, wurde auch schon kritisch angemerkt, dass die Band damit die Kultur der Indianer und ihre uralten Rituale ins Lächerliche gezogen habe.

Daraufhin wurde das Video schnell wieder von Plattformen wie YouTube und Co. zurückgezogen und jetzt gab es sogar eine öffentliche Entschuldigung der Band. „Die Basis unserer multikulturellen Band sind Vielfältigkeit und die Wertschätzung anderer Kulturen. Es war niemals unsere Absicht, jemanden mit unserem neuen Video zu kränken oder zu verletzen. Wir wollten weder die Ureinwohner Amerikas noch ihre Kultur oder Geschichte bagatellisieren. Wir haben begriffen, dass wir Menschen beleidigt haben. Wir entschuldigen uns aufrichtig. Irgendjemanden zu verletzen, ist ganz und gar nicht unsere Art.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de