Erst gestern verursachte Whitney Houstons (✝48) Tochter Bobbi Kristina (19) einen Autounfall, bei dem sie glücklicherweise unverletzt davonkam, ihr Wagen aber einen Totalschaden erlitt. Angeblich stand Bobbi weder unter Drogen- noch unter Alkoholeinfluss, doch durch den Wind war die Jungschauspielerin ganz offensichtlich dennoch. Der Grund: Erst wenige Tage zuvor trennte sie sich von ihrem Verlobten Nick Gordon (22), der pikanterweise Whitneys Ziehsohn war und somit quasi fast so etwas wie ein Bruder für Bobbi darstellte.

Ihre Verlobung sorgte damals für mächtig Schlagzeilen, doch jetzt ist es mit der großen Liebe zwischen den beiden offenbar schon wieder vorbei. „@REALbkBrown und ich sind weder verlobt, noch gehen wir miteinander aus. Wir sind uns einfach nur so nah, wie wir schon immer waren“, twitterte Nick vor ein paar Tagen. Auch ein Insider bestätigte nun gegenüber US Weekly: „Sie haben sich getrennt!“ Was genau bei den beiden zum Beziehungs-Aus führte ist nicht bekannt, angeblich soll die Trennung in der Reality-Show „The Houstons: On Our Own“ thematisiert werden. Bobbis Familie soll von der Verbindung der beiden nicht sonderlich begeistert gewesen sein, keiner mochte Nick, so heißt es, zudem sei die Familie gegen ihre Beziehung gewesen und hätten Bobbi Druck gemacht.

Bobbi Kristina, Whitney Houston und Bobby Brown im August 2004 in Anaheim
Getty Images
Bobbi Kristina, Whitney Houston und Bobby Brown im August 2004 in Anaheim
Whitey Houston, Bobby Brown und Bobbi Kristina 1998
Getty Images
Whitey Houston, Bobby Brown und Bobbi Kristina 1998
Bobby Brown und Whitney Houston bei den Emmy Awards 1998
Getty Images
Bobby Brown und Whitney Houston bei den Emmy Awards 1998


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de