Bei The Voice of Germany ging es heute ganz schön spannend zu, denn acht der verbliebenen 16 Talente kämpften heute um den Einzug ins Halbfinale! In einem direkten Duell mussten sich immer zwei Sängerinnen oder Sänger eines Mentors beweisen und noch einmal alles geben. Direkt nach den beiden Auftritten musste der jeweilige Coach entscheiden, wen er gerne im Halbfinale sehen würde, danach waren die Stimmen der Zuschauer gefragt.

Den Anfang machte Nenas (52) Team. Nach Menna Mulugetas kraftvollem und spritzigem „Move In The Right Direction“ war direkt ihre Konkurrentin Brigitte Lorenz, von Nena auch gerne mal als „der totale Entertainer“ bezeichnet, mit ihrem Song „So war mein Leben“ dran. Beide konnten begeistern, doch Mentorin Nena musste sich für eine Kandidatin entscheiden. „Ihr seid wirklich zwei ganz, ganz tolle Frauen. Einen klitzekleinen Vorsprung könnte ich Brigitte geben, aber das wäre irgendwie unfair, ich will die Entscheidung eigentlich den Zuschauern überlassen“, so Nena, doch schließlich musste sie dann doch einer der beiden den Vorzug geben. Brigitte erhielt von ihr 51%, Menna 49% - direkt danach hatten die Zuschauer auch schon abgestimmt: Powerfrau Brigitte Lorenz hat es geschafft und darf sich nächste Woche im Halbfinale beweisen!

Danach ging es rockig weiter, The Bosshoss schickten heute ihr „Überraschungspaket“ Steffen Reusch mit „High and Dry“ und den bühnenerfahreneren Rob Fowler mit „What I've Done“ ins Rennen. Da auch hier beide Acts mit ihrer Performance mehr als überzeugen konnte, fiel es den Cowboys nicht leicht eine Entscheidung zu fällen, doch auch sie kamen nicht drum herum, sich für einen Kandidaten auszusprechen. „Wir sind ja Männer, wir wollen eine klare Tendenz hinlegen, deshalb sagen wir 59 zu 41% für Steffen!“ Doch die Zuschauer sahen das ein bisschen anders und wählten Rob mit einem ordentlichen Vorsprung weiter, auch er wird nächste Woche im Halbfinale antreten.

Auch bei Mentor Rea Garvey (39) ging es hochkarätig zu. Seine zwei Schützlinge gaben alles und überzeugten auf ganzer Linie. „Die Macht auf der Bühne“, Jenna Hoff, performte „Skyfall“, während sich „Seelenstreichler“ Michael Heinemann für eine schnellere Nummer entschied und mit „Treading Water“ von Alex Clare (27) einmal eine ganz andere Seite von sich zeigte. „Ich finde ihr seid beide sehr unterschiedlich, mein Wunsch war einfach euer Bestes heute zu sehen und ich fand es wirklich genial!“, lobte ihr Mentor Rea nach der Performance und gab beiden 50%, sodass die Entscheidung alleine beim Publikum lag, und die ließ nicht lange auf sich warten: Der sprachlose Michael Heinemann durfte sich freuen, denn auch ihn sehen wir nächste Woche im Halbfinale wieder!

Auch das letzte Duell-Paar hatte es in sich und machte die Entscheidung ganz schön spannend. Xavier Naidoo (41) schickte heute Freaky T mit „Frozen“ und Jesper Jürgens mit „Zurück“ ins Rennen. Doch wer konnte mehr überzeugen? „Ich bin superglücklich!“, strahlte Xavier nach den Auftritten und gab Freaky T 57% und Jesper 43% mit auf den Weg. Mit einem extrem knappen Ergebnis schaffte es Freaky T dann tatsächlich in die nächste Runde! Glückwunsch!

© SAT.1/ProSieben/Richard Hübner
WENN
SAT.1/ProSieben/Richard Hübner
SAT.1/ProSieben/Richard Hübner


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de