Auch wenn es ihr am gestrigen Abend auf der Bühne des Supertalents in Köln nicht anzusehen war, so war Juliette Schoppmann (32) alles andere als locker oder entspannt. Nein, sie war vielmehr aufgeregt, nervös und am Ende vor allem eines: Unwahrscheinlich erleichtert. Denn sie war die Letzte, die um einen der fünf begehrten Plätze im großen Finale der Castingshow zittern musste.

Umso entlastender dann der Befreiungsschlag, dass sie es geschafft hat und bereits zum zweiten Mal in ihrem Leben in solch einem Format in die letzte Runde gelangt ist. Schon vor zehn Jahren kämpfte sie sich bei DSDS auf einen grandiosen zweiten Platz und möchte nun einen Neuanfang mithilfe des Supertalents wagen, wie sie schon während der Show andeutete. Promiflash traf Juliette nach der Sendung zum Interview und erlebte eine sehr glückliche, wenn auch nachdenkliche Juliette, denn die Worte, die Dieter Bohlen (58) im Zuge der Liveshow verkündete - Juliette wirke unecht, ja fast ein bisschen divenhaft - machten ihr doch zu schaffen, wie deutlich zu erkennen ist. „Ich bin extrem emotional. Ich kann das alles gar nicht verstehen. Ich bin sehr gerührt, denn es ist für mich so schön, von dem Publikum weitergewählt worden zu sein, und mich vor ihnen nicht rechtfertigen zu müssen. Ich bin so dankbar, dass die Menschen es verstehen und mich sehen und sehen, dass es mein Herz ist, was ich gebe, und nichts falsch oder unehrlich an mir ist.“

In zwei Wochen ist es dann so weit, und für Juliette geht es um alles. Ob sie sich gegen ihre Konkurrenten durchsetzen kann, bleibt abzuwarten, aber mit ihrer beeindruckenden Stimme wird sie sicherlich noch weitere Herzen im Sturm erobern.

Alle Infos zu „Das Supertalent“ im Special bei RTL.de.

Juliette SchoppmannWENN
Juliette Schoppmann
Juliette SchoppmannRTL / Stefan Gregorowius
Juliette Schoppmann
Juliette SchoppmannRTL / Stefan Gregorowius
Juliette Schoppmann


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de