Erst vor einigen Tagen wurde bekannt, dass der Sohn von Michael Douglas (68), Cameron Douglas (34), im Gefängnis verprügelt wurde. Jetzt macht sich sein Vater große Sorgen. Letzten Mittwoch erschien der Schauspieler sogar vor Gericht.

Der Grund: Wie New York Daily News berichtete, stand Michael seinem Sohn im Berufungsverfahren am Mittwoch zur Seite. Erst vor einem Jahr wurde Camerons 5-jährige Strafe um weitere viereinhalb Jahre verlängert. Damals wurde der 34-Jährige mit Drogen im Knast erwischt. Sollte sich an dem Urteil nichts ändern, bleibt Cameron noch weitere sechs Jahre im Gefängnis. Das Urteil der Verhandlung wurde vorerst vertagt.

Sein Vater ist deswegen – und wegen des Gewalt-Vorfalls vor einigen Tagen – extrem besorgt. Michael macht sich unglaubliche Sorgen, was noch alles passieren kann. Jeden Abend geht er mit der Angst ins Bett, die gefürchtete Nachricht zu erhalten, dass sein Sohn im Gefängnis zu Tode verprügelt wurde“, so ein Insider laut showbizspy.

Angeblich fühlt sich Michael hilflos. Trotz seines Reichtums und seiner Berühmtheit kann er nichts für seinen Sohn tun. Cameron sitzt bereits seit 2010 wegen Drogendelikten im Gefängnis.

Cameron Douglas, Michael Douglas, Catherine Zeta-Jones und Kirk Douglas, November 2018
Getty Images
Cameron Douglas, Michael Douglas, Catherine Zeta-Jones und Kirk Douglas, November 2018
Cameron Douglas, Michael Douglas, Catherine Zeta-Jones und Kirk Douglas
Gregg DeGuire/Getty Images
Cameron Douglas, Michael Douglas, Catherine Zeta-Jones und Kirk Douglas
Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones mit ihren Kindern Dylan und Carys, 2011
Getty Images
Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones mit ihren Kindern Dylan und Carys, 2011


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de