Mit elf Jahren veränderte sich das Leben für Emma Watson (22) schlagartig. Während andere Kinder in ihrem Alter nur zur Schule gehen, stand Emma zum ersten Mal für die erfolgreiche Harry Potter-Reihe vor Kamera. Die Rolle der Hermine Granger machte die 22-Jährige über Nacht weltberühmt.

Im Gespräch mit der Grazia erzählte sie, wie schwer es für sie war, sich nach dem Ende der Dreharbeiten für die Filme um den berühmten Zauberlehrling im normalen Alltagsleben zurecht zu finden: „Ich musste lernen zu kochen und Wäsche zu waschen – all die Sachen, die für Leute in meinem Alter stinknormal sind.“ Ihre Untauglichkeit war Emma während ihre Studienzeit in den USA ziemlich peinlich gewesen. „Ich habe nun mal während der 'Harry Potter'-Jahre wie in einer Luftblase gelebt,“ erklärt sie die Gründe dafür, dass sie viele normale Dinge erst lernen musste.

Auch nach dem Ende von „Harry Potter“ ist die Schauspielerin weiterhin gut im Geschäft. Erst kürzlich wurde bekannt gegeben, dass Emma unter den Top 5 der reichsten Engländer unter 30 Jahren ist. Seit dem 1. November ist die 22-Jährige in ihrem neuen Film „Vielleicht lieber morgen“ wieder in den deutschen Kinos zu sehen.

Emma WatsonWENN
Emma Watson
Emma WatsonWENN
Emma Watson
Emma WatsonIan Wilson/WENN.com
Emma Watson


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de