Hunde sind bekanntlich die besten und treuesten Freunde des Menschen. Den meisten Herrchen wachsen ihre Tiere so sehr ans Herz, dass die Vierbeiner als feste Familienmitglieder gesehen werden. Aus diesem Grund ist der Verlust eines felligen Freundes wirklich tragisch. Wie groß die Trauer über den Tod eines tierischen Kumpanen sein kann, musste nun auch Pink (33) schmerzlich lernen.

Am Samstag starb ihre geliebte Bulldogge im Alter von 13 Jahren. Die Sängerin, gedachte ihrem Hund mit einem Twitter-Eintrag: „Wir werden die vermissen, Foxy...XxxxxxxxxO“, schrieb sie und stellte ein Foto ihrer Dogge ins Netz, auf dem das Tier eine so zauberhaft-traurige Schnute zieht, dass man sofort versteht, wieso dem Star so viel an dem Vierbeiner lag. Auch der Ehemann der Musikerin, Carey Hart (37), widmete dem Tier einen Post. „RIP Foxy Mamma. Du hattest einen guten Lauf. 13 Jahre sind für eine Bulldogge ein wirklich langes Leben. Du wirst von vielen geliebt und vermisst.“

Das ist das zweite Mal, dass das Paar den Tod eines ihrer Hunde verkraften muss. 2007 ertrank ihr Hund namens Elvis tragischerweise im Pool. Diesmal war es zumindest ein weniger schockierendes Erlebnis und sie können sich damit trösten, dass Foxy ein gebührend langes Leben hatte.

Sängerin Pink mit ihrer Familie bei den People's Choice Awards
Getty Images
Sängerin Pink mit ihrer Familie bei den People's Choice Awards
Pink und Ehemann Carey Hart mit ihren zwei Kindern, Februar 2019
Getty Images
Pink und Ehemann Carey Hart mit ihren zwei Kindern, Februar 2019
Sängerin Pink mit Ehemann Carey Hart und ihren Kindern
Getty Images
Sängerin Pink mit Ehemann Carey Hart und ihren Kindern


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de